Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Kommentare zu: Angel-Zentrum Freiburg und Forumstreffen Schluchsee
#11
(28.03.2010, 19:52)zecht schrieb: Naja.....
Wie schon erwähnt wurde gibt es gibt es ja auch vom A&A ein Treffen. Und ich denke auch dieses hat Sponsoren..... Deswegen mal schön langsam.

Nur mit dem Unterschied das diese nicht vor dem Treffen zu einem Besuch ihres Betriebes mit der Möglichkeit des Einkaufens auffordern, und auch sonst nicht einen Cent am Treffen verdienen werden und wollen!
Neben der Werbung hier im Forum ist am Treffen lediglich ein dezentes Werbebanner oder ein Aufkleber zu sehen!

(28.03.2010, 19:52)zecht schrieb: Des weiteren sind beim BA- Forum mehr Releaser unterwegs als in anderen Foren....023schild

Sind das diese ach so sportlichen "Zwangszurücksetzer" die uns mittlerweile so wie unser Gesetzgeber, nur umgedreht vorschreiben wollen wie wir mit unserem Fang zu verfahren haben?
Die jeden Angler der auch nur gelegentlich einen Fisch mitnimmt als Kochtopfangler beschimpfen?
Die damit auch noch in der Öffentlichkeit (Foren, Presse, ect.) prahlen, und somit noch Wasser auf die Mühlen unserer "Gegner" schütten?
Oder worauf spielst Du mit Deiner 023schild -Bemerkung an?

Gruß Martin
Wenn ich ne´n (Schluch-) See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Zitieren
#12
So, Martin ich bin dir natürlich nicht böse! Ich weiß ja eigentlich wie du das gemeint hast...
Aber ich habe gleich gestern noch mim Johannes Dietel kontakt aufegnommen und wir haben es geändert.....
Ihr seit natürlich auch alle eingeladen! Und auf jedenfall steht das miteinander im Fokus!
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#13
Hallo Liebe A&A User,

Ich habe mir mal die ganzen Beiträge und Meinungen über das Barsch-Alarm Treffen angeschaut.Dazu ist mir aufgefallen,dass jeder einheimische Angler versucht,sein Hausgewässer vor sogenannten Angeltourismus-Booms zu schützen.
Ist ja auch irgendwo verständlich,schliesslich pflegt und genießt man sein Hausgewässer.Dennoch bin ich der Ansicht,dass man solchen Veranstaltungen
etwas toleranter entgegentreten sollte.
Wenn niemand etwas über sein Gewässer preisgiebt, woher soll man denn dann seine Gewässerinformationen über die geliebten Angel-Urlaube und WE-Trips an "fremde Gewässer" beziehen ,die wir alle jedes praktizieren.

Es soll jetzt bitte niemand behaupten ; ach ich fahr an Edersee oder zum Bodden,da gibt es doch eh genug Fisch! Natürlich freut man sich dann über den ein oder anderen informativen Bericht,der im Blinker etc. über das lang angestrebte Urlaubsziel steht,oder etwa nicht?!
Damit sind wir wieder beim Thema,auch das sind nur Gewässer mit gutem Fischbestand und auch dort gibt es einheimische ,die nicht gerade erfreut sind,uns "fremde" zu sehen.
Umso unvergesslicher werden solche Ausflüge wenn wir am besten noch freundlich empfangen werden und den ein oder anderen Tip vom Profi vor Ort bekommen um nicht von Mo-Sa im trüben zu fischen und erst am Sonntag Nachmittag kurz vor der Abfahrt zum Fisch kommen.

Ich will damit sagen,dass man "sein" Gewässer nicht vor Auswärtigen vertsecken sollte ,vielmehr sollte man andere Angler daran teilhaben lassen.
Zu wissen,dass in einem Gewässer dicke Fische schwimmen ist eine Sache ,sie zu fangen immer noch eine andere.Ich glaube das ist jedem Angler,der am Schluchsee fischt bekannt.
Es sollte auch jedem bekannt sein,dass der Schluchsee kein Geheimtipp ist sondern eines von vielen Fischreichen Gewässern in Deutschland.

Ich frage mich woher diese intolerante Meinung über fremde Angler am See kommt,wir wollwn doch auch an anderen Gewässern Fische fangen.

Es ist ja nicht so,dass bei einem Treffen am Schluchsee hunderte von grossen Barschen ,Hechten und Zandern gefangen werden und diese dann auch noch abgeschlachtet werden.

Mal angenommen bei so einem Treffen erscheinen 30 fremde Leute.Wenn man ehrlich ist,weiss man genau dass bei normalem Anglerbetrieb am Schluchsee nach der Zanderschonzeit meistens genau so viele Jungs unterwegs sind,ich zähle an einem Samstag Abend immer 5-10 Boote in Sichtweite ,die meistens Tag und Nacht unterwegs sind.
Der ein oder andere fischt dann noch die Nacht durch mit lebendigem Köderfisch auf Grund mit 2-4 Ruten.Davon reißen dann noch 2 Ruten am nächsten morgen ab und der untermaßige Zander ,der die Stahlvorfach-Driling-Falle über Nacht geschluckt hat ,hängt mit samt Montage an der nächsten Wurzel fest und verendet.
Diese Jungs sind am See trotzdem gerne gesehen,schliesslich kennt man sich und man will ja niemand ans Bein pissen!
Letztendlich bleibt die Frage ,wer mehr Schaden anrichtet wenn man das mal aufs gesamte Jahr hochmultipliziert.
Etwa der "fremde Angler" der ein bis zweimal im Jahr da oben fischt oder der nochso beliebte Lokalmatador?
Soll sich doch mal jeder Gedanken machen und Bilanz ziehen.

Zum Bericht bei Barsch-Alarm:

Joachim (Schluchseeangler) kam auf uns zu und bat mich, ihm bei seinem Projekt zu unterstützen.Das tat ich aus dem Grund,weil ich es toll fand was er mit seinen 16 Jahren schon für Ideen hatte.
Da wir dann den 8.Mai als Anmeldeschluss festgelegt hatten ,kontaktierte ich den Ditel und los gings.Ich habe mit dem Dietel einige Details besprochen und kurzerhand den Bericht vom Joachim umgeschrieben ,da dieser ins Netz musste.
Ich habe den Bericht kurz ,informativ und transparent gestaltet eben auch für auswärtige Angler attraktiv!
Das die ganze Aktion nun als Wettfischen vom Angel-Zentrum deklariert wird,war nicht Sinn der Sache und schon gar nicht die Absicht vom Joachim ,der sich ziemlich bemüht hat da oben was auf die Beine zu stellen.
Natürlich freuen wir uns ,wenn man die Gelegenheit hat etwas Werbung zu machen,doch wenn man den Kosten- und Zeitaufwand für diese Aktion gegen eine Handvoll verkaufte Köder stellt ,verdient man damit kein Geld.
Bitte glaubt doch nicht,dass die Teilnehmer mit leeren Köderboxen anreisen ,um dise bei uns im Laden zu füllen...also bitte bleibt Fair!

Vielmehr kann sich doch der ortsansässige Bootsvermieter ,der Campingplatz oder der Edeka an der Ecke freuen, der damit Geld verdient,was sich somit infrastruktuell in der Gemeinde Schluchsee bemerkbar macht.

Man kann als Angelgeschäft nicht immer jedem gerecht werden auch wenn man dahin zielt.Dennoch bemühen wir uns dem Angler ein gut ausgestattetes Geschäft zur verfügung zu stellen,also bevor jemand verurteilt sollte er immer erst nochmal nachdenken!

Ich habe mich schon ziemlich auf dieses Wochende als Angler gefreut,nicht als Fachhändler.Es ist doch auch mal interessant von einem auswärtigen die Meinung über das "eigene" Gewässer zu hören,statt vom einheimischen Angler angelogen zu werden, wo er gerade den 85er Zander gefangen hat.

Wenn dieses Treffen im Juni aus eurer Sicht mehr ärger als freude bringt,dann zögert nicht und ruft mich im Geschäft an (0761-1517936).
Man kann es jederzeit absagen,es ist ja noch nichts fix.
Auf jeden fall fände ich es an der Zeit mal die ganze Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, schliesslich ist es doch viel schöner Freude und Erfolge zu teilen,statt sie für ewig im tiefsten Schwarzwald zu begraben,oder nicht?

In diesem Sinne wünsche ich jedem einen guten Start in die Saison und ein erfolgreiches Anglerjahr2010.

Mit besten Grüßen,Matze
Zitieren
#14
Hallo Liebe A&A User,
Ich habe mir mal die ganzen Beiträge und Meinungen über das Barsch-Alarm Treffen angeschaut.Dazu ist mir aufgefallen,dass jeder einheimische Angler versucht,sein Hausgewässer vor sogenannten Angeltourismus-Booms zu schützen.
Ist ja auch irgendwo verständlich,schliesslich pflegt und genießt man sein Hausgewässer.Dennoch bin ich der Ansicht,dass man solchen Veranstaltungen
etwas toleranter entgegentreten sollte.
Wenn niemand etwas über sein Gewässer preisgiebt, woher soll man denn dann seine Gewässerinformationen über die geliebten Angel-Urlaube und WE-Trips an "fremde Gewässer" beziehen ,die wir alle jedes praktizieren.


Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen eine massvolle Anzahl von Gästen am Wasser, aber wie auch mein Vorposter habe ich erleben müssen wie gute Fischgewässer im In- und Ausland durch solche Aktionen und Anpreisungen kaputt gemacht wurden!
Der Artikel im Blinker ist schon mehr als genug!


Es soll jetzt bitte niemand behaupten ; ach ich fahr an Edersee oder zum Bodden,da gibt es doch eh genug Fisch! Natürlich freut man sich dann über den ein oder anderen informativen Bericht,der im Blinker etc. über das lang angestrebte Urlaubsziel steht,oder etwa nicht?!

Siehe oben!

Damit sind wir wieder beim Thema,auch das sind nur Gewässer mit gutem Fischbestand und auch dort gibt es einheimische ,die nicht gerade erfreut sind,uns "fremde" zu sehen.
Umso unvergesslicher werden solche Ausflüge wenn wir am besten noch freundlich empfangen werden und den ein oder anderen Tip vom Profi vor Ort bekommen um nicht von Mo-Sa im trüben zu fischen und erst am Sonntag Nachmittag kurz vor der Abfahrt zum Fisch kommen.
Ich will damit sagen,dass man "sein" Gewässer nicht vor Auswärtigen vertsecken sollte ,vielmehr sollte man andere Angler daran teilhaben lassen.


Siehe oben!

Zu wissen,dass in einem Gewässer dicke Fische schwimmen ist eine Sache ,sie zu fangen immer noch eine andere.Ich glaube das ist jedem Angler,der am Schluchsee fischt bekannt.

Man (Er) wird sich massiver persöhnlicher Kritik ausgesetzt sehen, wenn Angler daraufhin anreisen, aber nur durchschnittlich oder gar nicht fangen, was am Schluchsee nicht unüblich ist.

Es sollte auch jedem bekannt sein,dass der Schluchsee kein Geheimtipp ist sondern eines von vielen Fischreichen Gewässern in Deutschland.

Der Artikel im Blinker ist schon mehr als genug!

Ich frage mich woher diese intolerante Meinung über fremde Angler am See kommt,wir wollwn doch auch an anderen Gewässern Fische fangen.
Es ist ja nicht so,dass bei einem Treffen am Schluchsee hunderte von grossen Barschen ,Hechten und Zandern gefangen werden und diese dann auch noch abgeschlachtet werden.


... aber wie auch mein Vorposter habe ich erleben müssen wie gute Fischgewässer im In- und Ausland durch solche Aktionen und Anpreisungen kaputt gemacht wurden!

Mal angenommen bei so einem Treffen erscheinen 30 fremde Leute.Wenn man ehrlich ist,weiss man genau dass bei normalem Anglerbetrieb am Schluchsee nach der Zanderschonzeit meistens genau so viele Jungs unterwegs sind,ich zähle an einem Samstag Abend immer 5-10 Boote in Sichtweite ,die meistens Tag und Nacht unterwegs sind.

Einheimische, Vereinsmitglieder, ect. ?

Der ein oder andere fischt dann noch die Nacht durch mit lebendigem Köderfisch auf Grund mit 2-4 Ruten.Davon reißen dann noch 2 Ruten am nächsten morgen ab und der untermaßige Zander ,der die Stahlvorfach-Driling-Falle über Nacht geschluckt hat ,hängt mit samt Montage an der nächsten Wurzel fest und verendet.

Ist das eine Vermutung oder eine erlebte und belegbare Tat?
Nenne mir den Namen, Zeitpunkt und genauen Ort und bezeuge mir diese Tat, wenn notwendig eidesstattlich, dann werde ich diesen "Sportsfreund" zur Rede stellen!

Diese Jungs sind am See trotzdem gerne gesehen,schliesslich kennt man sich und man will ja niemand ans Bein pissen!

Siehe oben!

Letztendlich bleibt die Frage ,wer mehr Schaden anrichtet wenn man das mal aufs gesamte Jahr hochmultipliziert.
Etwa der "fremde Angler" der ein bis zweimal im Jahr da oben fischt oder der nochso beliebte Lokalmatador?
Soll sich doch mal jeder Gedanken machen und Bilanz ziehen.


Versteht mich nicht falsch, ich habe nichts gegen eine massvolle Anzahl von Gästen am Wasser ....

Zum Bericht bei Barsch-Alarm:
Joachim (Schluchseeangler) kam auf uns zu und bat mich, ihm bei seinem Projekt zu unterstützen.Das tat ich aus dem Grund,weil ich es toll fand was er mit seinen 16 Jahren schon für Ideen hatte.
Da wir dann den 8.Mai als Anmeldeschluss festgelegt hatten ,kontaktierte ich den Ditel und los gings.Ich habe mit dem Dietel einige Details besprochen und kurzerhand den Bericht vom Joachim umgeschrieben ,da dieser ins Netz musste.


... das man niemals, aber gar nie niemals etwas mit seinem Namen oder Bild unterzeichnen darf, was im nachhinein von dritten "nachbearbeitet" wird, ohne das man nochmals die Möglichkeit zur Korrektur hat.

Ich habe den Bericht kurz ,informativ und transparent gestaltet eben auch für auswärtige Angler attraktiv!
Das die ganze Aktion nun als Wettfischen vom Angel-Zentrum deklariert wird,war nicht Sinn der Sache ...


Dann wird 4 Tage gefischt, bis die Rollen glühen! Am Samstag und Sonntag starten wir eine kleine Competition! Das Angelzentrum-Freiburg sponsort einige Preise und Goodies über die ihr euch sicher freuen werdet.

Natürlich freuen wir uns ,wenn man die Gelegenheit hat etwas Werbung zu machen,doch wenn man den Kosten- und Zeitaufwand für diese Aktion gegen eine Handvoll verkaufte Köder stellt ,verdient man damit kein Geld.
Bitte glaubt doch nicht,dass die Teilnehmer mit leeren Köderboxen anreisen ,um dise bei uns im Laden zu füllen...also bitte bleibt Fair!


Ich selbst habe mehrere Jahre ein Angelfachgeschäft mit zwei Niederlassungen geführt ... und auch Angelreisen organisiert und begleitet.

Bist Du ein schlechter Verkäufer?

Vielmehr kann sich doch der ortsansässige Bootsvermieter ,der Campingplatz oder der Edeka an der Ecke freuen, der damit Geld verdient,was sich somit infrastruktuell in der Gemeinde Schluchsee bemerkbar macht.

Da gebe ich Dir neidlos Recht! Damit hat die Sache auch etwas positives!

Man kann als Angelgeschäft nicht immer jedem gerecht werden auch wenn man dahin zielt.Dennoch bemühen wir uns dem Angler ein gut ausgestattetes Geschäft zur verfügung zu stellen,also bevor jemand verurteilt sollte er immer erst nochmal nachdenken!

Ich selbst habe mehrere Jahre ein Angelfachgeschäft mit zwei Niederlassungen geführt, und dies immer so ohne anderen zu schaden um Nutzen daraus zu ziehen!

Ich habe mich schon ziemlich auf dieses Wochende als Angler gefreut,nicht als Fachhändler.Es ist doch auch mal interessant von einem auswärtigen die Meinung über das "eigene" Gewässer zu hören,statt vom einheimischen Angler angelogen zu werden, wo er gerade den 85er Zander gefangen hat.

Wenn man das Vertrauen der einheimischen Angler geniest, lügt einen auch keiner an!

Wenn dieses Treffen im Juni aus eurer Sicht mehr ärger als freude bringt,dann zögert nicht und ruft mich im Geschäft an (0761-1517936).
Man kann es jederzeit absagen,es ist ja noch nichts fix.


Ich werde einen Teufel tun und Euch dazu drängen das Treffen abzusagen!
Dies war und ist Eure Entscheidung, ich und einige User hier haben lediglich unsere Meinung dazu in diesem Forum kundgetan!
Letztendlich ging es aber um das Verhalten von Joachim als Mitglied dieses Forums und als ausgewiesener Schluchseefreak.
Dieses Missverständnis wurde mittlerweile ausgeräumt, und somit kann und will ich auf alles andere was damit zusammenhängt keinen Einfluss ausüben!

Auf jeden fall fände ich es an der Zeit mal die ganze Situation aus einem anderen Blickwinkel zu betrachten, schliesslich ist es doch viel schöner Freude und Erfolge zu teilen,statt sie für ewig im tiefsten Schwarzwald zu begraben,oder nicht?

Ich betrachte es aus diesem, meinem Blickwinkel: Mit den richtigen Anglern, die waidgerecht fischen und auch säen und nicht nur ernten (wollen), teile ich sogar richtig gerne!
Dabei ist es mir völlig egal, woher sie kommen!

In diesem Sinne wünsche ich jedem einen guten Start in die Saison und ein erfolgreiches Anglerjahr2010.

Diesen Gruß gebe ich gerne zurück und auch weiter.

Gruß Martin
Wenn ich ne´n (Schluch-) See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Zitieren
#15
Hallo Matze,

danke für deine ausführliche Stellungsnahme!

Auch wenn ich glaube dass du das "Problem" der Schluchseeangler
nicht richtig verstanden hast.

Ich glaube es geht hier keinem darum, andere Angler vom Schluchsee fernzuhalten. Vielmehr (auch durch den Blinkerartikel sensibilisiert) geht es um das Anpreisen des Schluchsees als Topgewässer. (Gerade im Blinker extrem übertrieben und alles andere als Wahrheitsgetreu)

Eure Bekanntmachung/Einladung war für (die ohnehin schon sensibilisieren) User wieder übertrieben formuliert. Und auch noch durch die schönen Dickbarsche zusätzlich unterstrichen.

Ebenso wird keiner etwas gegen solch ein Treffen haben.

Gruß Fisher
Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Zitieren
#16
Hallo Fisher

Ich versteh natürlich,dass man als einheimischer Angler solchen Aktionen immer mit Kritik entgegentritt.Schliesslich pflegt und hegt man sein Hausgewässer entsprechend und verbindet damit eine ganz andere Leidenschaft beim fischen als ein Auswärtiger.
Ich find es zum Beispiel top,was die IG Schluchsee jedes Jahr auf die Beine stellt und für Besatzmaßnahmen durchführt.
Da will man dann nicht unbedingt dass die halbe Welt antritt und das kleine Idyll vor Haustür Plattmacht.
Dennoch würde ich das ganze nicht so eng sehen,es ist doch imer so:
Es melden sich z.B.50 Leute an,davon kommen 30,5 sagen kurzfristig ab,davon gibt es dann noch eine Handvoll,die ihr Handwerk verstehen und selbst diese fangen sicher nicht den See leer.
Klar ,wie gesagt hat man irgendwie Angst das Gewässer nimmt in irgendwelcher Form Schaden.Sei es Müll der herumliegt oder es werden grosse Fische entnommen oder verangelt.Das gibt es aber leider an jedem Gewässer der Welt und auch wird dies oft von eigenen Leuten verursacht.

Natürlich wird in solchen Berichten oft etwas übertrieben was das Gewässer und die Fangchancen angeht.
Das liegt aber auch daran,dass der entsprechende Redakteur möglichst unterhaltsam formuliert und da wird nunmal hier und da dazugedichtet um den Bericht dem Publikum schmackhaft zu machen.
Trotzdem lesen wir doch alle gerne diverse Angelzeitschriften und ihre Berichte ,die uns hin und wieder an fremde Gewässer führen,zumindest die meisten Angler.
In dem Fall war ich der Redakteur und auch ich habe es etwas sportlich gestaltet.Natürlich liegt auch mir der Schluchsee persönlich sehr am Herzen und ich will sicher nicht,dass da oben irgendwas schief läuft.
Doch wie schon gesagt denke ich nicht ,dass dieses treffen negativ auf den See ausfallen würde.
Vieleicht lernt man sich ja auch mal an disem Termin kennen und bespricht,was man in Zukunft besser machen kann.

mfg Matze
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Beamer für zu Hause? Paing19777 0 69 11.10.2019, 11:46
Letzter Beitrag: Paing19777
  Angelverein in Freiburg Fishhunter 0 1.332 03.09.2017, 11:54
Letzter Beitrag: Fishhunter
  Ein sehenswerter Film über das Leben in unseren Seen und Flüssen Pionier 1 1.481 29.04.2017, 16:04
Letzter Beitrag: barschflüsterer47
  Forumstreffen/gemeinsam Angeln barschflüsterer47 37 14.197 27.04.2017, 07:15
Letzter Beitrag: Pionier
  Jux und Dallerei Aquariumangler 17 9.773 04.03.2015, 19:59
Letzter Beitrag: barschflüsterer47
  Erdbeben am Schluchsee... Heri 14 8.474 03.03.2015, 18:45
Letzter Beitrag: barschflüsterer47
  Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Jahr 2015! Martin67 6 4.689 24.12.2014, 17:25
Letzter Beitrag: Gast
  Frohe Weihnachten und einen guten Start in das neue Jahr! Martin67 2 9.213 24.12.2013, 13:54
Letzter Beitrag: Quacky
  Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr! Martin67 14 14.848 31.12.2012, 16:18
Letzter Beitrag: barschflüsterer47
  Einen guten Rutsch und ein gutes und erfolgreiches neues Jahr! Martin67 2 4.840 30.12.2011, 20:54
Letzter Beitrag: Schluchseeangler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste