Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Pezon & Michel - Specialist Trout Spin
#1
Liebe Angelfreunde
Ich habe mir heute eine Pezon & Michel - Specialist Trout Spin (WG 2- 7 g) gekauft, und würde gerne von euch wissen, welche Rolle und Schnur ihr mir für die Angel empfehlen könnt. (Soll zum Forellenfischen sein)
Zitieren
#2
Hi

also Ich find die hir nicht schlecht schön klein und leicht und die bremse arbeitet auch sehr gut und zuverlässig

http://www.fishingtackle24.de/product_in...EDONA500FD
Zitieren
#3
Ich denke nicht das diese Rolle geignet dafür ist! Die Rolle ist viel zuleicht und auch zu klein!
Damit wird die Rute Kopflastik und das Kontergweicht für das führen der ultra Leichten Köder geht verloren...

Du brauchst eher einen 1000er Rolle, schau dir zum Beispiel mal die Shimano Seido an...
wenn du nur so um die 70€ ausgeben willst, dann kannst du dir auch mal die Daiwa Exceller anschauen, wenn dann noch bissle besser sein soll auch die Daiwa Exceller Plus, hatte ich auch, war sehr zufrieden damit, bis ich auf noch höherwertiges Tacjle umgestiegen bin...

Bei Fragen einfach her damit!

Viele Grüße

Joachim
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#4
hi
also zum Forellenfischen mit kleinen meps am bach reicht die Rolle alle mal solls aber mit Wobblern an de See gehn würd ich schluchseeanglers vorschlag war nehmen zwecks wurfweite u.s.w

Adios
Zitieren
#5
Danke euch für die schnelle und gute Beratung.
Ich werde auf der Messe AQUA FISCH in Friedrichshafen mal meine Augen offen halten nach einer Daiwa Exceller Plus 1500.
Zitieren
#6
So jetzt hab ich das Thema nochmal rausgekramt,warscheinlich hat Laazar schon ne passende Rolle aber egal.
Hatte Neulich die Pezon & Michel - Specialist Trout Spin in der Hand und die Sedona FD500 ist keinesfalls zu Klein für den UL-Stecken sondern PERFECKT.
Hab mir jetzt ne Illex P&F zugelegt und hate übergangsweis die Sedona dran, gut für die Rute ist die Rolle schon zu klein zu Kopflasstig aber schön Leicht im ganzen.
Hab mit der besagten Combo nen SQ61 genauso weit rausgefeuert wie mit meiner jetzigen Daiwa Exceller Pluss 1500!!!
Also wenn de noch keine Rolle hast leg die die Sedona zu die Exceller ist auf jedenfall zu schwer aber geht natürlich auch (Geschmackssache)!!!

mfg mc$k
Zitieren
#7
Servus, das sehe ich etwas anderst, den hast du die die Power & Finess mal wirklich belastet, also z.B: nen 5kg klotz dran gehängt?

Was machst du z.B.: mit einer 500er Rolle wenn ein Meterhecht einsteigt? Antwort: Zusehen!

Die Power & Finess ist extrem Schnell in der Aktion und hat nen kräftiges Rückrad!
Jetzt schau dir mal die Achse einer 500er an, dann wirst du sehen, warum ich niemals eine 500er fischen würde, viel zu klein bzw. zu dünn.....
Die Verbigste schneller als du glaubsch! Mein Kollege hatte soagr vor kurzem ne krumme Achse bei einer 801er Cardinal!!!!!!!!
Mit der P&F kannste ohne Probleme ein 100er Arnaud fischen, auch das würde ich nie einer 500er zumuten!

Das du die Wurfweite hin bekommst ist relativ, manche schaffens und manche nich!

Ich würde nie ne so kleine Rolle fischen, da sie einfach auch nicht so Robust ist!

Ich hatte mal die kleinste Version der Serie Pezon & Michel Concept Street Fishing, die Rute ist wirklich extrems leicht und fält auch noch total wabelig aus, auch da hatte ich eine 1500er Daiwa Exceller plus dran, und konnte so mehr oder weniger gut einen 50er Döbel auf einen 5cm Hardbait drillen, wie das mit einer 500er ausgesehn hätte weiß ich nich!
Vor allem kannste auch mit der P&F problemlos nen 14gr. Jigkopf + Trailer fischen, sicher kannst du das mit einer 500er, aber das würde ich erst gar nicht Probieren.......
Der Schaden passiert auch nicht von jetzt auf jetzt, sondern mit der Zeit, wenn du etwas auf dauer überlastest geht alles kaputt, also warum 2mal kaufen? Das Schnurrlaufröllchen wird irgendwann anfangen mit schleifen....
Es geht auch nicht darum eine extrem leichte Combo zu haben, auch wenn das geil ist, ich selbst habe zum Beispiel auch eine UL-Spinning die im Kompletten nur 264gr. wiegt, aber deshalb muss eine ML-Combo nicht so leicht sein, da sie ja auch für härtere Ködergewichte da ist! das ist wie wenn du einen Untermotoriesierten VW Bus fährst!

ich sage ja auch nicht, dass du eine Seilwinde dran hängen sollst, aber die kombo sollte ansich aufeinander abgestimmt sein, ich selbst hatte zum Beispiel ne 270grRolle da dran......

Gruß Jogi

PS: Lass es nur einmal sein, wo du aus irgendeinem Anlass etwas schweres dran hängst als einen61er Squirell der nur knappe 4.5gr wiegt, wie z.B.: im Winter wenn du jiggen gehst, und es verhädert sich die Schnurr beim Wurf so, das der ganze Druck durch das plötzliche abstoppen des Köders in der Luft auf die Spule wirkt, dann ist die achse aber sowas von krumm!!!!!!
Außerdem finde ich es auch nicht so toll, nach einem auswurf fast keine Schnurr mehr auf der Spule zu haben, den mit nem 14gr DS blei wirfste locker deine 30 - 35m + dann noch absinken, dann ist die Spule aber ordentlich lehr!!!!
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#8
Klar an der P&F ist die 500er nix!
Die hatte ich auch nur übergangsweise dran und mein zielfisch war und ist auch Barsch und nicht Hecht.
Geb dir da voll recht zu Jigen mit 14g Köpfen u.sw. is die nix.

Aber!!! an der Pezon & Michel - Specialist Trout Spin ist die Perfekt, wie dafür gemacht (ist ja ne UL-Rolle) das war eigentlich der Kern meiner Ausage.

Sonst klar, da muss und will ich dir komplett auf deine Antwort zustimmen für grösere sachen ist sie nicht geeignet.

Gruss mc$k
Zitieren
#9
Servus,

hopla, ja, ok, für die P&M ist sie natürlich möglich wobei ich da nicht beurteilen kann, da ich sie Rod nicht habe....
Aber: man kann nie sagen man fischt nur auf Barsch, meistens steigen einem gerne hechte auf Barschköder ein, da ja auch kleine Brutfische Nahrungsmittel für Hechte sind, also mit Hechten oder Zandern ist immer zu rechnen...

Gruß Jogi
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#10
Auch da stimm ich dier zu, kann immer passieren das en Großer einsteigt!
Dann hast aber mit der P&M STP sowieso verloren keine chance hab die Rod in der hand gehabt ist ein Wabbelstock ne UL-Rod Halt.

Hab auch mal mit der 500er an einer Mitchel Elite Spinn 2-7g die ich mal hatte am Bach ne 53er Regenbogenforelle gedrillt und Forellen sind Kampfstark und wenn se sich dann noch seitlich in die Strömung stellt hast nen hammer Drill das packt die Rolle Locker, Schnurrt wien Kätzchen hat echt Fun gemacht kann das teil nur Bestens empfelen (für ne UL-max. L-Rod).

Gruss Sören
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  pezon & michel Moschino 2 4.351 27.08.2010, 19:57
Letzter Beitrag: Marcel
Smile Was haltet ihr von Tele Spin-Ruten??? Lazard 4 6.606 19.01.2009, 19:59
Letzter Beitrag: Lazard

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste