Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
geflochtene fürs angeln mit Wobbler
#1
Guten Abend,

ich angle sehr gerne an Bächen oder kleineren Flüssen mit dem Wobbler, meinem Lieblingsköder, nun meine Frage: wäre es vorteilhaft mit einer geflochtenen zu angeln, besserer Kontakt zum Köder besserer Anhieb.ich habe auch schon gelesen, dass die geflochtene durch die geringe oder gar keine Dehnung ein Nachteil sei zum landen der Forellen (ausschlitzen)

Danke für euer Feedback.

Gruss Discus
Zitieren
#2
Hallo Discus,

Also für deine Angelmethode ist die geflochtene Schnur absolut unpassend und hat meiner Meinung nach keine Vorteile.

Die Vorteile der Geflochtenen sind der bessere Fischkontakt, da sie so gut wie keine Dehnung haben. Sind also eher etwas für Angelmethoden wo es um weite Entfernungen/Tiefen geht. (Jiggen, Spinnfischen am See, Schleppen, Tiefseeangeln) Man sollte auch immer 2 meter Mono vorschalten wegen der Abschreckung der Geflochtenen.

An klaren Bächen mit Forellen als Hauptfischart würde ich dir ganz klar zur Monofilen Schnur raten. Sie ist viel unauffälliger und hat genug Dehnung für spritzige Drills, die es bei Forellen häufig gibt. Und auf kurze Entfernung ist der Fischkontakt mit einer Monofilen auch vergleichbar mit Geflochtener.

Viele Grüße

Johannes
Eat- Sleep- Go Fishing!
Zitieren
#3
hey ho discus

meiner meinung nach ist geflochtene klar im vorteil wie du selbst schon sagst besserer kontakt zum köder gerade wenn man mit wobblern fischt besserer anhieb, um dem ausschlitzen des köders entgegen zu wirken bietet es sich an wie der jo schon meinte min. 2m mono vorzuschalten am besten fluorcarbon wegen der scheuch wirkung nur im winter bei eisigen temperaturen würd ich zur mono greifen da geflochtene dazu neigt sich mit wasser voll zu saugen und zu gefrieren da bist du dann mit der mono besser dran meine empfehlung were ne 0.10 geflochtene als hauptschnur und ne 0.17 fluorcarbon als vorfach wenn es zum forellen angeln geht

mfg mc$k
Zitieren
#4
Also meiner Meinung nach ist beim leichten Spinnfischen in klaren Bächen bei Wurfweiten zwischen 1 und 5 metern die Monofile Schnur vorzuziehen. Alleine schon wenn man ein 2 meter langes Mono-Vorfach vorgeschalten hat hat man manchmal nur Mono im Wasser. Außerdem stört der Verbindungsknoten (auch wenn es ein kleiner ist) bei so kurzen Würfen.
Es kommt auf die absolute Unauffälligkeit drauf an und die ist meiner Meinung nach mit Geflecht nicht gegeben.

Gruß

Johannes
Eat- Sleep- Go Fishing!
Zitieren
#5
Was, Du willsch ne 0.10er Geflochtene nehmen, nimms mir nich übel, aber ich glaub nich das er in seinem einem Bach Boote abschleppen muss! Also: Ich fische Grundsätzlich nur geflecht! Es gibt mittlerweile sehr gutes Geflecht, zum beispiel Gamakatsu X8 braided line! Hab ich auch auf meinen Rollen. Vorteile: Du hast den best möglichen Köderkontakt, Weite Wurfweiten, besser beim Twitchen, und das deshalb mehr fishce asuschltizen kann ich nicht bestätigen.

Ne gescheite 0.10er Geflochtene hält locker 8kg, wann fängt man in einem Bach ne forelle mit über 8kg? Außerdem würde selbst bei dieser forelle dann die Schnurr nicht reißen weil du regulierst ja den druck der auf die schnurr wirkt mit der bremse, und dann bräuchteste ne rute die ebenfalls 8kg hält und dass an nem bach mit wobblern für forelle, das will ich sehen!

Also, ich habe selbst schon im Schluchsee wo es wirklich schwer ist ne Forelle zu erwischen ne 43er auf Wobbler mit Geflecht gefangen, leider war sie untermaßig.

Dir reicht locker ne 0.06er geflochtene, oder sogar ne 0.038er würde auch reichen! Außerdem brauchst du auch nicht unebdingt nen 2m langes vorfach, so ne dünne geflochtene sehen die fische eh nur sehr schwer, un wenn de dann noch ne weiße geflochtene hast und es ist bewölkt, dann erkennen die fische sie eh nicht mehr, da sie die gleiche farbe hat wie die wolken! Habe damals meine forellies auch ohne vorfach gefangen, und dass sogar mit einem no knot wirbel, der extrem sichtbar im klaren schluchsee ist! Benutze mittlerweile aber trotzdem fluocarbon als vorfach, da es abriebsfester ist als die geflochtene.

Hoffe konnte dir etwas helfen!
noch was: nen gescheiten Verbindungsknoten stört kein bissle, mein kolleg der auch hier ist ( Presso ) der bekommt ihn so gut hin, den hörst udn siehst ihn nicht mal, auch bei seinen Baitcasting ruten funktioniert er bestens, alternativ kannst du auch winnzige ringe als verbinder benutzen, die kann man mitwerfen, bekommst du auch von gamaktsu oder jenzi, wobei ich jenzi nicht wirklich vertraue!
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#6
hey hey hey Toungue

ich geh auch öfters an bächen forellen fischen und hatte früher mal ne 0.08 geflochtene in weis und hab mit 3er spinnern gefischt ohne vorfach mir sind dann leider des öffteren die spinner beim auswerfen abgerissen dannach hab ich ne 0.10 drauf gemacht und seit dem hab ich dieses problem nicht mehr aber soll nicht heisen das es mit noch dünneren geflecht nicht geht war nur meine empfelung und am ende ist es egal ob 0.038 0.06 0.10 oder mono fangen tun alle Angler

bis denne c-yaAdios
Zitieren
#7
Hast du dann mal deine Schnurr auf aufgeraute stellen kontrolliert oder die Ringeinlagen geprüft, odeer hat sich was verhädert , - kann ja auch sein....

Also zu mir: Ich fische eine Illex Ashura Light Rig Spezial, ich denke die kennt jeder , ansonsten hier: http://www.angelcenter-kassel.de/ack/ill...-4401.html

mit einer 1000er Shimano Twin Power, und mit der besagten Geflochtenen, die nun mal eben einen preiß von 60€ hat, und nur in japan hergestellt wird, und nicht wie der ganze scheiß wie fireline, ich weiß jetzt werden wieder zig kommentare kommen die ist nicht scheiße oder so was, aber hat ihr jemals in einer preißklasse höher gefischt, dann wüsstet ihr nämlich warum ich dies behaupte...

meine geflochtene fühlt sich so an, wie ein normaler extrem dünner nähfaden aus omas nähkasten!

tja und mit dieser besagten kombo kann ich problemlos ein 10gr. Dropshot blei voll durchziehen, ohne das es knallt, und das teil fliegt dann aber locker seine 35m, ich schreib jetzt mal nicht mehr, weil ich es nicht gemessen habe und weil ich nicht übertrieben möchte, könnte aber auch gut ü40 oder mehr sein.

Das gleiche kann ich mit sämtlichen Köder in der Gewichtsklasse der rute machen und da knallt auch nix!

Fazit: in manchen fällen kommt es einfach auch auf die Qualität an! Ich habe zum Beispiel auch eine Illex Ashura Power & Finess, die etwas härter als die Light Rig ist, damit kann ich auch en Illex Maq Sqaud 115 werfen, mit der selben geflochtenen und da passiert immer noch nix, und soweit ich informiet nbin wiegt der ca. 17gr oder so, bin mir nicht ganz sicher, und ein 3er Spinner wiegt irgendwas um 6gr oder so...

also ich denke das wird einfach an materialschwäche gelegen haben, von was auch immer....
ES wundert euch doch auch nicht, wenn eine 2 jahre alte spröde Lidl schnurr im Drill mit einem kapitalen karpfen reißt!? Sonst wär ich ja echt empört von euch.... ;-)
Und ganz egal, mit welcher schnurr man angeln geht ist es auch nicht, weil auf barsche mit einer 30er geflochtenen in pink geht ja auch keiner oder?
Ist nicht persönlich auf dich bezogen, ich meine nur 0.10er ist einfach viel zu viel.....

Grüßle JogiEmpoerung

so jetzt hab ich mal wieder meinen Senf viel zu ausführlich dazu gegeben ;-)
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#8
olla

muss dir recht geben qualität zahlt sich immer aus in meinem fall war es eine 0.08 fireline war auch sehr unzufrieden mit dem zwirn und meine rute ist in einem top zustand gewesen ist aber leider nicht son edeles teil wie deine und natürlich ist es nicht ganz egal was man für ne schnur fischt mein nur das man mit beiden fangen kann

meine combo sieht zur zeit so aus: shimano sedona fd 500 (geiles teil) Spro hank simonz vertical ich weis die rute ist quasi müll bin immer noch auf der suche nach dem non plus ultra teil die illex hört sich gut an sollt ich mir mal genauer anschaun ich mag kurze leichte ruten da ich auch sehr gerne am schluchsee auf barsch angle

so ich denk der frieden ist wieder hergestellt bis dann c-ya Adios
Zitieren
#9
der frieden herrschte doch immer ;-)

ja wenn du mal lust und laune hast, kannste ja mal im Sommer meine Ashuras mal probe fischen, vllt. fällt dir dann deine entscheidung dann leichter.....

hier mal ein paar anregungen, aber nicht das weihnachtsgeld verpulvern!! wenn nicht schlage deinem Tackleaffen der immer auf der Schulter sitzt und sagt, boooorrr geil - kauft dat, das ist dat wat de brauchstWink der is nämlich heimtükisch, mein äffchen musste öfter mal einstecken, aber irgendwie hatte dann doch immer er das letzte wortYlsuper

Naja Gruß jogi

Hier mal en paar Bilder:


Angehängte Dateien Thumbnail(s)
           
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#10
wow schikes teil

und ja der tackleaffe macht gerade ordentlich terror Smile
würd sie wirklich gern mal probe fischen vill sieht man sich ja mal am schluchsee oder bei dem forentreffen wenn es eins gibt zu dem ich mich dann gern gesellen würd

bis dann ahoi und god by Winknudge
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Neues Hobby Angeln - Sohn - Einstiegsset feder-du-bist 4 2.695 13.06.2019, 15:03
Letzter Beitrag: vzahn
  Rutenhalter mit Grip Paddelfisch 2 2.077 11.01.2018, 13:44
Letzter Beitrag: EdwardReed
Question Lernen mit Baitcaster Aquariumangler 8 5.529 02.04.2015, 14:02
Letzter Beitrag: Aquariumangler
  Friedfisch Angeln Anglerjung 12 9.217 11.05.2014, 12:47
Letzter Beitrag: Maui
  Angeln mit Gummibärchen? Individual-Hooking 6 9.166 27.03.2014, 16:31
Letzter Beitrag: Rollmops
  Suche Rutenempfehlung für Wobbler Seeräuber 37 37.314 05.09.2011, 18:40
Letzter Beitrag: Schluchseeangler
  Wobbler im Bach discus04 3 5.673 11.01.2011, 21:19
Letzter Beitrag: Schluchseeangler
  Wobbler kaputt Qualle 7 7.338 12.12.2008, 18:26
Letzter Beitrag: Qualle
  Geflochtene Schnüre Thomas Ott 4 5.591 15.09.2008, 08:07
Letzter Beitrag: Joschi
  Geflochtene generell Thomas Ott 11 9.806 28.01.2008, 18:46
Letzter Beitrag: Thomas Ott

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste