Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Softjerken auf Barsch
#1
Hallo,

wie verwende ich Sofjerks zum Barschangeln? Welche Hakengröße, welches Gewicht, welche Jerkgröße. Wie sollte die Rute beschaffen sein?

Gruß Gast
Gott mit dir, du land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels, weiß und blau!
Zitieren
#2
Hallo Gast,

ich bin kein Jerkbait-Experte, aber soviel kann ich dir sagen: Jerkbaits werden ruckartig durchs Wasser gezogen. Das englische Verb "to jerk" bedeutet in dieser Beziehung auch "rucken" bzw. "ruckweise ziehen". Die Jerkbaits brechen dann seitlich bzw. nach oben oder unten aus (je nach Typ). Das sollte bei den meisten Softjerks auch so sein. Der Hauptunterschied zum klassischen Jerkbait aus Holz liegt doch im Material - und dass man normalerweise einen Haken aufziehen muss. Man nimmt dann Offset-Haken, damit der Köder bei den ruckartigen Bewegungen nicht so leicht vom Haken rutscht. Hier mal ein Beispiel, wie so ein Haken aussieht und aufgezogen werden kann: Beispiel Jerkbait und Haken

Wenn du auf Barsch angeln möchtest, dann bieten sich generell kleinere Köder an. Über 10cm würde ich nicht hinausgehen, es sei denn du fischst auf SchwarzbarschWink

Eine Jerkrute ist normalerweise hart wie ein Besenstiel. Bei kleineren Ködern tut es aber auch eine härtere Spinnrute. Beachtung würde ich auch der Rolle schenken, denn die wird durch die ruckartigen Schläge mit der Rute doch ordentlich strapaziert. Soweit ich weiß, fischen "Jerkprofis" oft Multirollen - zumindest bei großen Jerkbaits. Bei kleineren Ködern tut es bestimmt auch eine stabile Stationärrolle. Besonders die Achse und der Bügel werden belastet und müssen demnach stabil genug sein.

Gruß
Wassermann

P.S.: Falls es noch etwas hinzuzufügen oder zu berichtigen gibt, dann tut euch keinen Zwang anWink
Gruß
Wassermann

Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Zitieren
#3
Also wenn ich dir einen Tipp geben darf,
Du stehst ja auch eher an den Anfängen des Angelns,
Da würde ich mich eher auf einfachere Angelmethoden konzentrieren.
Vor allem auf Barsch oder andere Raubfische gibt es weit sinnvollere und vor allem fängigere Alternativen,
die eig. immer Fisch bringen.
Normale kleine Wobbler, Spinner, Gummifisch, Köderfisch oder Wurm fängt genauso, wenn nicht besser.
Softjerken ist sehr speziell und eig auch eher auf Schwarzbarsch konzipiert.
Eat- Sleep- Go Fishing!
Zitieren
#4
@ Johannes,

danke für den Tipp.
Gott mit dir, du land der Bayern, deutsche Erde, Vaterland! Über deinen weiten Gauen ruhe seine Segenshand! Er behüte deine Fluren, schirme deiner Städte Bau und erhalte dir die Farben seines Himmels, weiß und blau!
Zitieren
#5
johannes schrieb:Normale kleine Wobbler, Spinner, Gummifisch, Köderfisch oder Wurm fängt genauso, wenn nicht besser.
Softjerken ist sehr speziell und eig auch eher auf Schwarzbarsch konzipiert.

Da hat johannes nicht ganz unrecht! Good

Gruß Martin
Wenn ich ne´n (Schluch-) See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Zitieren
#6
Hallo,

das Thema hier ist ja nun schon einige Tage alt.
Gibt es vllt. zwischenzeitlich irgendwelche Neuerungen in der Softjerkszene?

Oder gibt es inzwischen jemanden im Forum, der sich mit der Materie intensiver auseinandergesetzt hat?

Ich selbst habe schon oft erlebt, dass eine Methode erst niedergemacht wurde, ehe der Aha-Effekt eintrat. Vllt trifft dies auch hier zu?

Gruß Fisher
Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Zitieren
#7
Hallo,

ich werd dieses Jahr auf jeden fall mal diese Methode ausprobieren http://www.bissclips.tv/bissclips_tv/rau...-2010.html.
Sieht richtig geil aus find ich und Fängt bestimmt auch super wenn die Barsche an der Oberfläche rauben!!!

c-ya
Zitieren
#8
Hi,

leider scheint der Link nicht zu funktionieren, oder muss man dazu angemeldet sein?

Ich bin auf deine Erfahrungen gespannt!
Willhaben

Noch eine Frage zur Führung: Eher kurze Frequenzen, oder doch lieber längere?

Gruß Fisher
Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Zitieren
#9
sers,

mh komisch geh einfach mal auf:

-www.bissclip.tv
-Raubfischangeln
-Action x 2

da ist es dann

Hab selber noch nie mit Softjerks gefischt aber vermut die werden einfach getwitcht.

Adios
Zitieren
#10
(18.03.2010, 18:19)mc$k schrieb: Hab selber noch nie mit Softjerks gefischt aber vermut die werden einfach getwitcht.
Adios

Ja, aber nur leicht, mit längeren Pausen als bei den eigentlichen Twichbaits!
Dabei kommt es noch darauf an, ob sie mit Beschwerung oder ohne gefischt werden.

Gruß Martin
Wenn ich ne´n (Schluch-) See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  geeignete stelle auf zander Raubfischraudi 14 11.367 05.02.2019, 11:40
Letzter Beitrag: Hinqually
  Bootsangeln im See auf Barsch/Hecht/Zander FischerMarc 3 6.579 05.02.2019, 11:38
Letzter Beitrag: Hinqually
Question Welchen Spinnköder auf Hecht im See ? Flo 8 13.769 11.09.2018, 04:07
Letzter Beitrag: Hinqually
  Zander auf Grund, beim Müllers an der Staumauer Fraenkzh 2 1.234 11.09.2018, 03:54
Letzter Beitrag: Hinqually
  uferangeln auf hecht Raubfischraudi 2 3.071 11.09.2018, 03:51
Letzter Beitrag: Hinqually
  Uferangeln auf hecht (Opfinger Freiburg) Johannes 32 45.730 03.01.2013, 22:33
Letzter Beitrag: Stefan87
Question Mit Krebsimitaten auf Raubfisch (Barsch/Zander) Gast 10 14.833 19.08.2012, 17:33
Letzter Beitrag: Klaus
  auf RÄUBER im Atlantik Schluchseeangler 0 2.913 21.02.2012, 13:29
Letzter Beitrag: Schluchseeangler
Wink Auf Waller in Frankreich PaRaDoX 2 5.616 19.01.2011, 13:20
Letzter Beitrag: Vitali Dalke
  Auf Zander mit totem Köderfisch fishermensfriend 22 32.076 28.07.2010, 12:12
Letzter Beitrag: Bigkoi

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste