Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Fische verschwinden spurlos
#1
Exclamation 
Guten Tag, 

ich habe heute eine tierische Frage, auch wenn es nicht um die Fische zum Angeln geht. Wir haben einen Teich mit Goldfischen und die sind ja bekanntlich nicht sehr schmackhaft bzw. vielleicht eine eher maue Beute. Aber irgendetwas hat wohl doch gefallen an unseren Fischen gefunden, denn der Fischbestand geht immer weiter zurück. Die Fische sind wie vom Erdboden verschluckt und wir wissen einfach nicht wo hin. Der Nachbar hat schon die Vermutung geäußert, dass vielleicht ein Fischreiher unseren Teich leer fischt, aber ich habe hier noch nie einen gesehen. Wie bekomme ich jetzt raus, wer uns hier die Fische wegfrisst und was ich dagegen machen kann?
Zitieren
#2
Fischreiher sind sehr gewiefte Räuber die sehr schnell merken wenn die Luft rein ist und dann abräumen was sie kriegen können. Aber auch Katzen fischen gerne am Rand und holen so manchen Fisch aus dem Wasser. Mir haben die Viecher mal einen 12 -Pfündigen Karpfen aus einem abgedeckten Brunnentrog rausgeholt und teilweise gefressen!
Ich rate Dir denn Teich mit einem engmaschigen Netz abzudecken, ansonsten wird es bald vorbei sein mit dem Fischbestand.

Gruß Martin
Wenn ich ne´n (Schluch-) See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Zitieren
#3
also ich glaube auch, dass ein Netz am sinnvollsten ist, dann kannst du die Angreifer von oben schon mal ausschließen
Zitieren
#4
Sieht zwar nicht so gut aus, aber ich sehe, mir bleibt nicht großartig eine andere Wahl.
Zitieren
#5
Habt ihr denn viele Katzen in der Nachbarschaft? Meine Eltern haben nämlich auch einen Teich und 2 Katzen. Im Sommer sitzen die beiden den ganzen Tag am Teich und versuchen Fische zu fangen. Gott sei Dank sind sie nicht so begabt darin und fischen nur sehr sehr selten mal einen raus. Aber vielleicht sind die bei dir ja etwas talentierter. Oder es ist vielleicht doch ein Fischreiher. Ich glaube, wenn du wirklich Gewissheit haben möchtest, bleibt dir nur die Installation einer Wildtierkamera. Hier https://www.sir-apfelot.de/fotofalle-5952/ kannst du dich etwas dazu informieren. Auch was die Preise und Legalität etc. angeht. Viel Glück noch dabei!
Zitieren
#6
Katzen gibt es schon viele bei uns. Ich denke es werden aber nicht mehr als 10 sein, die rund um unseren Garten huschen. Aber es sind eher kleinere Räuber. Aber ich habe die Beobachtung gemacht, dass ein Bussard gestern ziemlich tief bei uns in der Gegend geflogen ist. Habe aber bereits ein feinmaschiges Netz vom Baumarkt angebracht. Mal schauen, wie es dann aussieht. Das mit der Fotofalle ist an sich auch eine gute Idee. Dann kann man die Täter identifizieren. Aber wie sieht das aus, wenn man die Kamera nur ausrichten kann, dass man auch die Haustür von uns sehen kann?
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Rettungsaktion für Fische Gast 7 1.504 01.03.2019, 14:07
Letzter Beitrag: oswaldhartmann
  Fische für mein Aquarium junge_Frau 1 2.897 28.01.2009, 14:23
Letzter Beitrag: Fisher

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste