Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Angelteich
#1
Hallo,

Freunde von mir und ich haben ab 1. Juli 4 Fischteiche in Wladrandlage gepachtet. Es handelt sich um 2 größere (500-600m²) sowie 2 kleinere ca 50m² Teiche.
Wir würden gerne in erster Linie Forellen besetzen zum Eigenverbrauch und zum veredelten Verkauf.
Gibt es noch weitere Fische die zusammen mit Forellen besetz werden können?
Die beinden großen Teiche haben eine Wassertiefe von bis 1,5 und bis 3,5 Meter.
Karpfen ist für uns, bis auf einige zum Verkauf vor Weihnachten eher uninteressant.
Sind Barsche zur günstigen Eigenversorgung mit Fisch empfehlenswert?
Zitieren
#2
Karpfen, Schleien, und natürlich Kleinfisch. Barsche kann man, die werden aber meistens nicht sehr groß, lohnt sich somit auch nicht (Wenn ihr die Fische essen wollt). 1 Hecht pro großen Tümpel würde ich auch reinwerfen.
Zitieren
#3
(23.06.2014, 12:15)omom2010 schrieb: 1 Hecht pro großen Tümpel würde ich auch reinwerfen.

Forellen sind, finde ich, ein etwas teures Hechtfutter!
Ca. 9kg Forellen wird der Hecht fressen, damit er selbst ein Kilogramm zulegt.
Ich würds lassen, wenn das hauptaugenmerk auf Forelle liegen soll.
Je nachdem, wie der Boden aussieht, könntet ihr auch an ein paar Schleien denken.
Ich kenne einen Teichbesitzer in der Lüneburger Heide, dem werden die Schleien praktisch aus den Händen gerissen, weil man sie so selten bekommt und sie ein exquisiter Speisefisch ist!
Außerdem sucht sie sich ihr Futter wo die Forellen nicht suchen
Bei Forelle und Karpfen ist die Konkurrenz und der Preisdruck sehr hoch.

Schon mal an Saiblinge gedacht?
Harmonisieren gut mit Forellen und sind mal was anderes!

Gruß
Norbert
Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt.
Zitieren
#4
Also Saibling wäre ein traum, aber ob dafür das Wasser kalt genug ist im Sommer?
Hier in Ösistan ist der Absatz der Forellen kein Problem. ich bin sicher ich könnte eine Tonne pro Jahr nur im Bekanntenkreis verkaufen.
Schleien und Forelllen kombiniert sind kein Problem?
Futterfische für die Forellen? Rotaugen?
Hmm, das wird interessant.
Zitieren
#5
Vielen Dank für nützliche Informationen.
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste