Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Wissenswertes aus der Schweiz.....
#1
http://www.20min.ch/schweiz/news/story/15518767

Behörden prüfen Anklage gegen Hobbyfischer

Das Freilassen von geangelten Fischen ist in der Schweiz illegal. Deshalb droht den drei Fängern des Riesenhechts eine Anklage. Mittlerweile behaupten sie, den Fisch getötet und filetiert zu haben.

Diese Geschichte schlägt hohe Wellen: Am Dienstag berichtete 20 Minuten über drei Hobbyfischer, die im Greifensee einen 1.20 langen Hecht gefangen hatten und wieder freiliessen. Diese Praktik nennt sich «Catch and Release» und ist in der Schweiz gemäss Artikel 23 der Tierschutzverordnung verboten. Den drei Freunden droht nun eine Anklage, wie Andreas Hertig, Fischereiadjunkt des Kantons Zürich, auf Anfrage sagt. Es sei von Amtes wegen eine strafrechtliche Abklärung eingeleitet worden.

Sara Wehrli, Leiterin der Fachstelle für Wildtiere beim Schweizer Tierschutz, setzt sich schon lange für die «Bekämpfung solcher Tierquälereien» ein: «Fische dürfen nicht überanstrengt oder vermeidbarem Leid ausgesetzt werden. Sollte der Hecht aber 20 Minuten lang am Anglerhaken gezogen worden sein, kann man durchaus von vermeidbarem Leid sprechen.»

Bisher nur ein Fischer in der Schweiz verurteilt

Unterstützung erhält sie von Andreas Knutti, Leiter Fachbereich Fischerei beim Bundesamt für Umwelt: «Als ich von der Geschichte gehört habe, bin ich sofort hellhörig geworden. So sollte man sich beim Fischen nicht verhalten.» Fälle von «Catch and Release», die zu einer Verurteilung von Fischern führten, gab es laut Datenbank der Stiftung für das Tier im Recht schweizweit bisher nur einen.

Eine Tatsache, die Andreas Rüttimann, juristischer Mitarbeiter bei der Stiftung für das Tier im Recht, sauer aufstösst: «Dem Thema wird zu wenig Beachtung geschenkt. Es gibt sicher mehr Fälle von Catch and Release.» Gründe für die seltenen Anzeigen sieht er beim Fisch selbst: «Fische haben keine grosse Lobby und sind keine Sympathieträger. Eine Straftat an Fischen ist aber gleich zu behandeln wie eine an Hunden oder Katzen.» In vielen anderen Ländern ist Catch and Release indes legal. In den USA werden Fischer gar auf staatlichen Seiten informiert, wie man die umstrittene Angelart am besten praktiziert.

Leserreporter B. G. nahm heute von seiner ursprünglichen Geschichte Abstand. «Wir haben den Fisch gar nicht freigelassen. Wir haben ihn getötet und filetiert», sagt der Koch nun im Widerspruch zu seinen ersten Aussagen. Die erste Version der Geschichte habe er so erzählt, weil er befürchtet habe, als Tierquäler dazustehen.

Gruss Hans
Zitieren
#2
hallo heri Smile,wie heisst der eine spruch ,wenn das letzte Tier gefangen ist der letzte fisch gefangen wurde ,wird der mensch feststellen ,das man Geld nicht essen kann. erst wird gemeckert wenn man alles mitnimt,und wenn man die Natur doch etwas erhalten will ,dann ist es auch nicht recht . vor kurzem kam etwas über die berufsfischer vom Bodensee in der klotzkiste. diese setzen netze ,fisch schwimmt hinein quält sich stundenlang darin ,wird rausgeholt ,wird lebend in die kiste geschmissen und quält sich dort noch bis er tot ist.dann gehen noch fische rein die noch zu klein sind und dann wird gejammert es gäbe bald keine fische mehr !! hobbyangler sind immer die bösen und nehmen nur und geben ja nichts,das sind so die sprüche die ich schon hörte ,von leuten die keine Ahnung hatten! heri mit diesem Thema könntest du mit den Behörden ewig streiten,den wenn es um ein Bußgeld geht ,wirst du nie recht bekommen,auch wenn du den fisch noch so schonend behandelst .du müsstest dann auch fische mit Schonzeit mitnehmen ,wenn diese an den hacken gingen. nette grüsse und bis bald SmileAdios
Zitieren
#3
Habe den Bericht auch schon gesehen.

Diese 3 Angler sind schon selten dämlich. Wie kann man so blöd sein und solch einen Fang der Klatschpresse melden.
Zumal die Presse immer alles schön ausschmückt und bei dem ersten Bericht sogar noch 2 Bilder von anderen Hechten mit online stellt, die gar nix mit dem Fang zu tun haben. Diese beiden Bilder wurden mittlerweile durch 20min wieder entfernt.
Dann noch dazu schreiben, dass man c&r betrieben hat (C&R hätte ich bei so einem majestätischem Tier auf alle Fälle betrieben, keine Frage)WZbigcry
Dem Bild nach zu urteilen war der Fisch sowieso bereits tot. Sie waren mit dem Boot draussen und machen ein Foto am Bootssteg Boggle Der Fisch ist zudem total mit Blut verschmiert023schild

Vor 2 Jahren wurde bereits versucht einem Angler vom Bodensee wegen seinem gefangenem Meterhecht ein Verfahren an zu hängen. Diese möchtegern Tierschützer argumentieren mit haarsträubenden Argumenten. Dem Fänger vom Bodensee wollten sie anhängen, dass er den Fisch zu lange gedrillt hätte(20 min Drill an einer Barsch- Combo). Diese Futzis hatten noch nie einen Meterhecht am leichten Geschirr. Er hätte deshalb die Schnur kappen sollenPuke

In der Schweiz gibt es sogenannte Tieranwälte. Die müssen ja auch ihr Geld verdienen. Auf den kleinen Hobbyanglern lässt es sich wunderbar rumtrampeln! Wenn Schweine, zusammen gepfercht, quer durch ganz Europa gekarrt werden, interessiert sich von diesen Super Tierschützern keiner dafür!

Einfach traurig diese Geschichte.
Zitieren
#4
hallo ,das ist ja das was ich eigentlich meinte .wir hobbyangler sind die bösen, tiertransporte die überfüllt sind ,überfüllte hühner-putenställe sind da ja nicht schlimm da man da ja Geld verdient und steuern kassieren kann. aber ALLE essen fleisch und fisch . man kann da sehr viel schreiben und drüber reden ,es gäbe da kein ende. drum ganz einfach,behaltet so was mit euren super und auch gegönnten fängen unter uns Anglern ,wo wir uns gemeinsam drüber freuen können. den Jägern könnte man da das leben auch schwer machen,denn diese scheuchen ihr wild ja durch den ganzen wald . also nette grüsse und trotzdem noch viel spass beim angeln Big GrinAdios
Zitieren
#5
Genau so ist es Jungs......
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Heute 20.15Uhr NDR "Die Rückkehr der Lachse" Johannes 9 8.959 04.12.2009, 15:52
Letzter Beitrag: Wassermann
  Benson, der Riesenkarpfen ist tot Fisher 7 8.408 10.08.2009, 10:21
Letzter Beitrag: swot
  Verlängerung Angelschein aus der DDR Hairider7 8 25.484 19.02.2009, 09:47
Letzter Beitrag: Stefan
  Erschütterungen treiben Würmer aus der Erde Wassermann 6 6.541 29.01.2009, 20:35
Letzter Beitrag: Wassermann
  Herzliche Grüße aus Bayern - Oberfranken Gast 3 4.515 04.08.2008, 18:46
Letzter Beitrag: Gast
  angelfreunde aus meinem land greyowl 3 6.388 26.07.2008, 11:53
Letzter Beitrag: Wassermann
  Tatort: Der Kormorankrieg Elzfischer 10 9.569 08.01.2008, 20:26
Letzter Beitrag: Wassermann
  Voll voraus, DODI! Neue Abenteuer von der Waterkant Petrusautor 0 3.580 11.01.2007, 18:54
Letzter Beitrag: Petrusautor
Question Wie sieht's bei euch momentan mit dem Angeln aus? Wassermann 6 8.074 22.10.2006, 11:09
Letzter Beitrag: rstfeeling
  Anglerfreunde aus Wismar und umgebung gesucht. Bierbrenner HWI 0 3.252 27.08.2006, 12:49
Letzter Beitrag: Bierbrenner HWI

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste