Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Mit Totem Köfi wie auf Hecht ?
#1
Bei uns ist es erst seit 2-3 Jahren verboten mit Lebenden Köfis zu Fischen.
Nun meine Frage an euch !
Wie Fischt ihr mit Totem Köfi auf Hecht ?
Der ist ja nicht so begeistert wie die Zander und Welse davon.
Ich habe früher immer mit Köfis auf Hecht gefischt nur seit dem Verbot eben nur noch selten mit sehr schwachem Erfolg.
Mit Blinker kein Problem damit fange ich eine menge ,aber ich würde auch gern wider mal mit einen Kölfi Hechte Fangen.
Zitieren
#2
Hallo Gery,

mit totem Köderfish kannst du entweder passiv fischen und den Köder z.B. durch Styoporkugeln in die richtige Höhe auftreiben lassen. Der Köderfisch wird aber passiv bleiben, auch wenn er nach Fisch aussieht und nach Fisch riecht und schmeckt.

Du kannst aber den toten Köfi aber auch aktiv am Köderfischsystem, z.B. von Wikam, anbieten. Dann bewegst du ihn aktiv, ähnlich einem Gummifisch, durch das Wasser. Dann riecht und schmeckt er nach Fisch und sieht vom Erscheinungsbild und bewegt sich auch noch. Dies hat auch den Vorteil, dass man einen größere Bereich absucht (so, wie es der lebende Köderfisch früher "von allein" getan hat).

Link zu Wikam: http://www.wikam.de/

Gruß
Wassermann
Gruß
Wassermann

Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Zitieren
#3
Moin

ich würde ihn an einer Segelpose anbieten...
So treibt er schön über den See und du kannst viel Wasser absuchen.

Gruß
Fynn
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)
Zitieren
#4
Winknudge
Wassermann schrieb:Hallo Gery,

mit totem Köderfish kannst du entweder passiv fischen und den Köder z.B. durch Styoporkugeln in die richtige Höhe auftreiben lassen. Der Köderfisch wird aber passiv bleiben, auch wenn er nach Fisch aussieht und nach Fisch riecht und schmeckt.

Link zu Wikam: http://www.wikam.de/

Gruß
Wassermann

Und auf die gehen sie ? Fängt man damit auch ?
Auf Zander ja klar kenne ich .

Zitat:Du kannst aber den toten Köfi aber auch aktiv am Köderfischsystem, z.B. von Wikam, anbieten. Dann bewegst du ihn aktiv, ähnlich einem Gummifisch, durch das Wasser. Dann riecht und schmeckt er nach Fisch und sieht vom Erscheinungsbild und bewegt sich auch noch. Dies hat auch den Vorteil, dass man einen größere Bereich absucht (so, wie es der lebende Köderfisch früher "von allein" getan hat).

Das System kenne ich kommt dem Blinkern gleich ähnlich.
Und das Blinkern ist nicht so meine Sache obwohl ich sehr viele Hechte damit fange.
Nur eben die werferei geht mir ziemlich schnell auf die nerven .Winknudge
Zitieren
#5
Hallo Gery,

zur ersten Frage: Mein Onkel hat damit 'nen Meterhecht gefangen.
Glück gehört dazu, der Hecht muss eben zum Köder schwimmen oder der Köder zum Hecht geworfen werden. Und klar, ist das nicht so effektiv, wie der lebende Köderfisch. Ich kenne auch noch die Zeiten, wo das erlaubt war, bin aber aus Tierschutzgründen froh und finde es richtig, dass das verboten ist.

....und da kommen wir schon....

zur zweiten Frage: Mit dem lebenden KöFi war das ja eigentlich Ansitzangeln. Außer, dass man, je nach Temperament des KöFi, ordentlichen Tüdel in der Schnur haben konnte, den es zu entfernen galt. Der tote KöFi schwimmt eben nicht von alleinWink Bei einem Köderfischsystem bestimmst du die Aktivität und das ist dann eben ähnlich wie Spinnangeln. Wenn du mit dem Boot schleppen kannst, wäre das auch noch eine Möglichkeit ohne ständiges Werfen. Ansonsten probier es doch mal mit der von Fynn vorgeschlagenen Segelpose.

Gruß
Wassermann
Gruß
Wassermann

Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Zitieren
#6
Zitat:zur ersten Frage: Mein Onkel hat damit 'nen Meterhecht gefangen.
Glück gehört dazu, der Hecht muss eben zum Köder schwimmen oder der Köder zum Hecht geworfen werden.

Klar auch ein blindes Huhn findet auch mal ein Korn.WinknudgeWink

Nein ich glaube es schon das man damit auch fängt habe es selber ja auch schon.

Wollte nur mal wissen wie ihr in Deutschland mit den Toten Köfis Fischt .
Ihr habt da ja schon mehr Erfahrungen als wir hier in Österreich vorallem hier in Voralberg .
Bei uns ist es ja noch nicht so lange verboten.

Das mit den aus Tierschutzgründen na ja da bin ich anderer Meinung wenn schon sollen sie die Kormorane
reduzieren  Basi ist besser da haben die Fische mehr davon ! Wink

Aber das mit der Segelpose ist eine gute Idee werde ich mal versuchen.
Zitieren
#7
Zu den Tierschutzgründen: Es geht darum, dass jeder unnötige und übermäßige Stress zu vermeiden ist. Ob Fische Schmerzen empfinden können, ist bis heute nicht ausreichend geklärt. Ich finde es trotzdem richtig, auch wenn ich früher so Hechte gefangen habe. Es gibt genug Alternativen, auch wenn man dann selbst aktiver werden/angeln muss, und somit fehlt der vernünftige Grund.

Das Kormoranproblem wird auf einem anderen Blatt geschrieben. Auch da scheint ein "Funken des Umdenkens" erkennbar zu sein. Zumindest gibt es mittlerweile Tierschützer die auch mal über eine vernünftige Bestandsregulierung (nicht Ausrottung) nachdenken. Getan wird allerdings noch zu wenig. Ich bin der Meinung, dass man die Dinge immer differenziert betrachten sollte, auch wenn man Gefühle hat und diese auch mal zeigen darf.

Naja, ich denke die Segelpose wird für dich mal einen Versuch wert sein.

Gruß
Wassermann
Gruß
Wassermann

Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Zitieren
#8
Das die Fische keinen Schmerz empfinden davon bin ich überzeugt !
Den wen nicht würde ich das Fischen aufgeben und ich fische aber sehr gerne.
Überlege dir mal wen du einen Fisch an der Angel hast glaubst du der würde sich so sehr wehren (Kämpfen) wen er den Haken so spüren würde wie die Tierschützer meinen.

Die Schmerzen würde er ja gar nicht aushalten und gleich aufgeben.
Nein die Fallen sofort in einem Schockzustand und da spüren sie keinen Schmerz mehr !!!!!!!!
Zitieren
#9
...oder ist der Fisch (noch) zu primitiv um zu merken, dass der Schmerz nachlassen würde, wenn er nicht gegenhalten würde?

So kann man die Theorien immer weiter spinnen. Das hat meiner Meinung nach aber keinen Sinn, solange die Forscher sich nicht zu 100% einig sind.

Ganz nebenbei und eine ganz persönliche Meinung: Ich mag die Diskussionen über den lebenden Köderfisch nicht. Es ist verboten und das ist auch gut so!
Es hat einfach keinen Sinn darüber zu diskutieren, es ist einfach verboten und für die Fische auf jeden Fall besser.
Anders wäre es, wenn man über den Sinn der Ausnahmen des Gesetztes zu diskutieren.

Fynn
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)
Zitieren
#10
Hallo,
Wir hatten beim Nachtangeln einen Hecht auf toten Köfi dran, ist aber leider abgerissen, weil wir eigentlich auf Aal gehen wollten und deshalb kein Stahlvorfach dran hatten.
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wie fange ich mit Einfachhaken? Fisch 8 6.557 12.03.2019, 13:03
Letzter Beitrag: vzahn
  Bootsangeln im See auf Barsch/Hecht/Zander FischerMarc 3 7.249 05.02.2019, 11:38
Letzter Beitrag: Hinqually
Question Welchen Spinnköder auf Hecht im See ? Flo 8 14.866 11.09.2018, 04:07
Letzter Beitrag: Hinqually
  geeignete stelle auf zander Raubfischraudi 13 12.860 11.09.2018, 04:04
Letzter Beitrag: Hinqually
  Zander auf Grund, beim Müllers an der Staumauer Fraenkzh 2 1.760 11.09.2018, 03:54
Letzter Beitrag: Hinqually
  uferangeln auf hecht Raubfischraudi 2 3.571 11.09.2018, 03:51
Letzter Beitrag: Hinqually
  Angeln mit kunstködern Stefan87 2 6.051 11.01.2013, 11:14
Letzter Beitrag: fishermensfriend
  Uferangeln auf hecht (Opfinger Freiburg) Johannes 32 49.209 03.01.2013, 22:33
Letzter Beitrag: Stefan87
Question Mit Krebsimitaten auf Raubfisch (Barsch/Zander) Gast 10 15.900 19.08.2012, 17:33
Letzter Beitrag: Klaus
  auf RÄUBER im Atlantik Schluchseeangler 0 3.231 21.02.2012, 13:29
Letzter Beitrag: Schluchseeangler

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste