Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Urlaub in Ostfriesland
#1
Am 17.10. waren 10 Tage Urlaub in Ostfriesland vorbei und wir sind wieder gesund zu hause angekommen!
Der Urlaub war nicht als Angelurlaub ausgerichtet, sondern eher als Sightseeing,
aber natürlich gehts nicht ganz ohne Angeln

Ostfriesland bietet sich dazu gradezu an...rund 630km Gewässer kann man mit einer Karte befischen!
Vom breiten Tief bis zum kleinen Sielgraben ist alles dabei und alles findet man
auf einer Gewässerkarte, welche speziell für Angler gemacht wurde und die man beim BVO
und den Kartenausgabestellen für 5,90 Euro kaufen kann...eine lohnende Ausgabe!
Die aktuellen Angelkartenpreise und Bestimmungen findet man auf der Homepage des Bezirksfischereiverbandes Ostfriesland (BVO).


Hier ein paar schöne Angelstellen im Bild:
Der Leybuchtverbindungskanal bei Greetsiel

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4290]

Der Leybuchtverbindungskanal irgendwo in der Mitte

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4275]

Der gleiche Kanal bei der Schleuse zum Norder Tief

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4276]

Das Norder Tief beim Hundeplatz

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4277]

Der Leybuchtverbindungskanal am Ende der Fischereigrenze

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4278]

Eigentlich sah der Kanal ja richtig vielversprechend aus, aber das täuschte...

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4269]

...und man musste viel rumprobieren

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4270]

...und quasi die ganze Köderbox(en) durchhecheln...

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4271]

...um dann wenigstens doch einen kleinen Erfolg verbuchen zu können!

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4274]

Nicht so schlimm, wenns mit den Schuppenträgern nicht so hingehauen hat, schließlich war der Urlaub,
nicht als reiner Angelurlaub angelegt gewesen...auch wenns vielleicht bisher so aussah
Die Gegend dort bietet sehr viel an kulturellem und kulinarischem Programm
Klar, wenn man in Norden/Norddeich ist, ist der Besuch in der Seehundaufzuchtstation quasi Pflicht,
aber auch interessantes Vergnügen!
Irgendwie sind die kleinen Heuler zu beneiden...den ganzen Tag nur faul rumliegen,
fressen und dafür gelobt werden, wenn man kräftig zunimmt
Nebenbei erfährt man sehr viel interessantes über das Wattenmeer und dessen Bewohner, speziell Seehunde und Robben.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4265]

Der Aufzuchtstation ist das sogenannte Waloseum angeschlossen, in welchem das konservierte Skelett
eines vor Jahren gestrandeten und verstorbenen Wales ausgestellt wird.
Dazu gibts noch jede Menge weitere Infos zu den Walen, der Vogelwelt
des Wattenmeeres und auch über den Fischfang.
Ein paar große Aquarien mit einheimischen Meeresfischen waren auch zu sehen.

Hier das Walskelett...

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4267]

...und hier ein schöner Plattfisch, durchaus in "Pfannengröße"

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4266]

Einer der berühmtesten Söhne Ostfrieslands, wenn nicht sogar DER Berühmteste der Neuzeit, ist OTTO Waalkes.
In oder besser gesagt bei, Pilsum findet man "seinen" Leuchtturm, den wir ausgerechnet am 10.10.2010 besuchten!
Da steppte echt der Bär, weil dort eine Hochzeit nach der anderen im Halbstundenrhythmus statt fand.
Die Brautpaare standen Schlange, nur um in einer von innen vergammelten und rostigen Metallröhre zu heiraten,
welche zudem noch von außen mit Graffities verschmiert war...nie im Leben wäre das für mich in Frage gekommen!

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4260]

Aber außer ner wenig ansehnlichen Blechröhre, fand sich am Deich auch dieser hübsche "Turm mit Deckel"

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4261]

Um bei OTTO zu bleiben, einen Tag gings nach Emden, unter anderem auch in
das OTTO-Huus...was sich aber als Fehlgriff erwies.
Ein total enges, überlaufenes Haus voller Klamauk, abgedroschener Gags und Requisiten aus seinen Filmen...
Prädikat: absolut verzichtbar!

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4262]

Da zu viele Grafiken, musste ich teilen...unten gehts weiter....
...da hier "unten" ist, gehts hier jetzt weiter

Ein Museumsschiff, ein ausgedientes Feuerschiff, stand auch auf dem Plan, ebenso wie das Bunkermuseum Emden,
was wirklich sehr interessant war...und auch sehr beklemmend.
Man gewann einen sehr intensiven Eindruck, was das Leben im Luftschutzbunker bedeutete,
dazu gabs viele Informationen, die für manches AHA-Erlebnis sorgten.
Leider kann ich hier mit keinem Foto dienen, da ich ehrlich gesagt unter dem Einfluss der Eindrücke
das Fotografieren völlig vergessen hatte.
Hier das Museumsschiff.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4263]

Das große Landesmuseum mit Rüstkammer musste ausfallen, weil mein Kreuz nicht mehr mitspielte
aber auf dem Rückweg reichte es noch für einen Abstecher nach Surhuusen,
dem Ort mit dem schiefsten Turm der Welt.
Der Kirchturm steht wirklich total schief, was sich aber leider nicht auf nem Foto festhalten ließ.
Hier sehr ihr aber die Bestätigung aus dem Guinnessbuch der Rekorde.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4264]

Leider konnte die Kirche nicht von innen besichtigt werden, da dort grade eine Trauerfeier statt fand.

Sehr interessant war auch der Besuch im Moormuseum Moordorf
Dort bekam man einen Eindruck über das ärmliche und harte Leben der Torfstecher und ihrer Familien.
Torf war früher ein sehr wichtiger Brennstoff.
Die Hütten waren klein und absolut ärmlich, wobei die hier gezeigte Hütte schon
zu den "luxuriösen" Exemplaren gehörte.
Zum Vergleich...ich bin knapp 2m groß!
In so einer Hütte lebten durchaus mal 8-10 Personen....

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4273]

Blick ins Innere, wobei die Kochstelle mit Kamin und vor allem die Fenster
schon als Luxus zu bezeichnen waren!
Die Wände waren aus Lehm mit einem Flechtgerüst aus Ästen.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4272]

Sollte mal jemand von euch in der Gegend sein und an früheren Lebensweisen interessiert sein,
dann lohnt sich ein Besuch in diesem Freilichtmuseum!
Übrigens...in dem dazu gehörigen Café gibt es oberleckere und frische Pfannkuchen

Dann war da noch das schöne Fischerdörfchen Greetsiel mit seiner noch aktiven Krabbenfischerflotte.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4281]

Ganz Greetsiel steht im Zeichen der Krabbenfischerei und schlachtet das natürlich auch touristisch aus.
Diese spezielle Krabbe findet man direkt am Hafen, dort wo die leckeren kleineren Kollegen angeliefert werden.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4282]

Hier werden grade die gefangenen Krabben angelandet, welche schon auf See in Salzwasser gekocht werden.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4284]

Das hier sind die zu kleinen Krabben, welche nicht in den Verkauf gelangen....

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4283]

...und die dann von den Bauern abgeholt und zu Tierfutter verwertet werden.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4285]

Irgendwann meldeten sich meine Eingeweide und mein Magen drohte mit Selbstverdauung,
also musste was zu futtern her...nur wo?
Da fiel mir der Tipp von einem Bekannten ein, der sich dort schon öfter rungetrieben hatte,
weil er, wie böse Zungen behaupteten, schon dreimal durchs Ostfriesenabitur gefallen sein soll
"Zum Alten Siel" hatte ich notiert und dort haben wir dann leckere Muscheln aus der Pfanne gegessen,
einmal mit tierisch viel Knoblauch und einmal feurig scharf, dazu lecker Bratkartoffeln...der Tipp war wirklich super
Hier die Lokalität mit der Außenterrasse...

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4286]

Klar, dass wir uns für das Abendessen ein paar Krabben mitgenommen haben!
Das Pulen ist nicht so schwer, wie es immer bechrieben wird...für 1kg Krabben
haben wir zu zweit 25 Minuten gebraucht!
Übrigens....die beiden Kisten Flensburger sind alkoholfreies Malzbier...das beste Malzbier, das man kriegen kann!

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4287]

Das Krabbenfleisch gabs dann auf gebuttertem Schwarzbrot...wirklich ein Gedicht und
nicht zu vergleichen mit dem Krabbenfleisch, das man fertig zu kaufen bekommt
und das schon ne Reise nach Marokko hinter sich hatte.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4279]

In der Stadt Norden selbst gabs natürlich auch etwas zu sehen, hier ist besonders die Ludgeri-Kirche zu erwähnen,
welche eine wunderschöne Orgel und eine herrlich geschnitzte Hochamtskanzel besitzt.

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4280]

Tja...und da es ja schon durchgesickert ist, dass wir bis auf einen Regentag richtig gutes Wetter
mit viel Sonnenschein:sunny: hatten, gabs am Abend natürlich auch sehr schöne Sonnenuntergänge...

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4288]

[Bild: picture.php?albumid=491&pictureid=4289]

Ostfriesland ist eine Reise wert, allerdings nichts für Leute,die einen schönen Sandstrand suchen.
Die Küste ist meist geprägt durch Landgewinnung und schlickig, dafür bietet aber das Hinterland umso mehr!
Wir werden jedenfalls wiederkommen!

Gruß
Norbert
Nur weil die Klugen immer nachgeben, regieren die Dummen die Welt.
Zitieren
#2
Wow, rießen Bericht! Respekt! Lässt sich super lesen, da würde man am liebsten auch gerade hin fahren Wink .......

Danke dafür,

Grüßle Jogi
fishing is life, the rest just details!
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  More og Romsdal: Norwegen-Urlaub 2008 Johannes 6 9.304 13.09.2008, 10:45
Letzter Beitrag: Johannes
  Swot's Schweden Urlaub swot 10 10.622 26.08.2008, 07:59
Letzter Beitrag: Martin67
  Fehmarn-Urlaub 2008 Fisher 9 10.664 26.06.2008, 21:29
Letzter Beitrag: Wassermann

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste