Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Matchrolle mit Spinnrute?
#1
Kann man eine Matchrolle für die Schleppen oder Spinnen auf Hecht nutzen? Ich meine mit Spinnrute. Die Rolle – Browning Backfire.
Danke. Angler
Zitieren
#2
Haut scho hin.
Zitieren
#3
Bedeutet - OK für Spinnen? Die Rolle ist relative gross und ein bisschen Schwer (USA made).
Zitieren
#4
Wenn du die Rolle einfach mal zum Spinnfischen benutzen willst funktioniert das sicher. Willst du dich aber intensiver der Spinnangelei widmen, dann kommst um gutes Spinngerät nicht herum. (macht wirklich nen riesen Unterschied).
Zitieren
#5
Würde barschcatcher zustimmen.
Für das spontane Spinnfischen tut es auch diese Rolle. Willst du etwas intensiver und länger Spinnfischen würde ich dir ebenfalls eine Spinnfischausrüstung empfehlen.
Das fängt an bei der Rute und hört auf bei der Rolle. Alleine schon das Gewicht wird sich nach einiger Zeit bemerkbar machen und auch dieses viel besagte "Fingerspitzengefühl" und "Kontakt zum Köder" wird man nicht wirklich spühren wie bei einer abgestimmten Spinnfischkombi.
catch the carp with...

[Bild: banner-cc.jpg]
Zitieren
#6
Na ja, eine leichte Spinnrolle hab ich – Cormoran CORCAST 4Pi Spin 2000. Nichts besonderes, und - mit 0.3 Mono Schnur ich hab immer Probleme (bei dem Wurf fliegt ein paar Meter mehr und macht ein Schnursalat…). Ich schätze dass die Spule zu klein ist.
Zitieren
#7
0,3 (Shimano Technium) also Mono... mhhhhh diese Stärke verwende ich für leichtes Karpfenangeln!
Ich bin zwar kein Profi im Raubfischsektor aber ich verwende grundsätzlich geflochtene Schnur zum Spinnfischen die meißt nicht dicker als 0,13-0,18 ist Wink

Ich würde dir vorschlagen dünnere Schnur zu nehmen, dann könnte sich auch dein "Schnursalat" bessern.
catch the carp with...

[Bild: banner-cc.jpg]
Zitieren
#8
Ich bin auch kein Profi. Aber 8-10 Kilo Tragkraft braucht man wann ein dicker Fisch (Hecht oder Zander) beisst. So dünner als 0.25 Mono ist nicht empfohlen. Ich hab eine Rolle mit geflochtene 0.18. Schwer zu sagen ist es wirklich viel - viel besser oder nicht. Warum dann so viele verschiedene Mono Schnure gibt? Ich hab eine Spule Stroft GTM 0.30 Mono bestellt, möchte probieren.
Zitieren
#9
Ok da gebe ich dir natürlich Recht. Wenn du auf kapitalere Fische angelst ist selbstverständlich eine dickere Schnur notwendig Wink

Was mir gerade noch eingefallen ist woran dein Schnursalat noch liegen könnte. Eventuell sind die Köder zu leicht für die "Gesamtzusammenstellung"... ich hatte es schon einige Male, dass sich meine Schnur ver"knotet" hat weil meine Köder einfach nicht genügend Spannung beim Auswerfen auf die Schnur gebracht haben.
Aber da möchte ich mich lieber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen. Vielleicht wissen die anderen auch noch einen Rat?
catch the carp with...

[Bild: banner-cc.jpg]
Zitieren
#10
Ich stimme auch Swot zu.

die Möglichkeiten sind ja die: entweder Köder zu leicht für deine zusammenstellung, oder die schnur ist zu hart - also steif (was wiederrum schwerere Köder verlangt, oder die Schnur ist vll. zu alt und deshalb entweder steifer geworden, oder hat zB. durch das Fischen mit spinnern nen drall bekommen.... (wobei das eher bei sehr feinen schnüren schnell mal passiert.

Jedenfalls weißt du ja bescheid, sobald du die neue Stroft drauf hast. Das ist ne ziemlich weiche und gute Schnur - voll zu empfehlen, finde ich!
Wenns damit immernoch passieren sollte, dann sind definitv die Köder zu leicht oder die Rute zu hart.

zum Punkt schnurstärke....:
Also selbst wenns auf große geht reicht - insofern der fisch nicht knallhart aus Hindernissen gehalten werden muss - im normalfall ne 25er...mindestens aber ne 28er...
und ganz klar ist: geflochtene schnur ist beim Spinnfischen VIEL besser!
da kannst den Durchmesser sehr fein wählen und hast trotzdem noch genug Tragkraft, hast ne bessere Präsentation, mehr Kontakt zum Köder udn beim Biss dann auch zum Fisch und gewinnst ziemlich viel Wurfweite!!!
Mein Tipp ist in der Hinsicht ne weiße Schnur zu holen, da gefärbte Schnüre immer noch kleine Einbüßen in der Tragkraft haben.
(Ok....farbige Schnur siehste dagegen halt meistens besser...was wiederrum gut zum spinnfischen ist...) und vor schaltest halt ganz normal Fluoro oder Hardmono vor (oder auch Stahl/Titan, wobei ich das Zeug gar nicht mehr nutze).

Grüße
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wie fange ich mit Einfachhaken? Fisch 8 6.284 12.03.2019, 13:03
Letzter Beitrag: vzahn
  Angeln mit kunstködern Stefan87 2 5.903 11.01.2013, 11:14
Letzter Beitrag: fishermensfriend
Question Mit Krebsimitaten auf Raubfisch (Barsch/Zander) Gast 10 15.596 19.08.2012, 17:33
Letzter Beitrag: Klaus
  Auf Zander mit totem Köderfisch fishermensfriend 22 33.814 28.07.2010, 12:12
Letzter Beitrag: Bigkoi
  Schlepp- bzw. Spinnfischen mit totem Köderfisch Gast 0 5.461 04.03.2010, 18:23
Letzter Beitrag: Gast
  Mit Totem Köfi wie auf Hecht ? Gery 19 23.225 11.05.2009, 15:43
Letzter Beitrag: steve2510
Question Mit kleinem Jighaken und Wurm auf Barsch Gast 5 9.788 04.01.2009, 14:41
Letzter Beitrag: Barschjaeger
  mit köfi auf barsch? Qualle 9 9.780 06.12.2008, 23:54
Letzter Beitrag: Hecht
  Angeln mit Poppern Fisher 10 13.513 19.08.2008, 22:03
Letzter Beitrag: Fisher

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste