Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
Das Schleppfischen am See!?
#1
Hallo Bordies,

Zuerst mal: Ich habe die Suchfunktion benutzt, dennoch ergaben sich für mich keine genauen Ergebnisse, sollten dennoch welche vorhanden sein die ich einfach übersehen habe, dann mich einfach schnell dort hin verweißen, dann kann dieser Thread wieder gelöscht werden!

Wie ja jetzt die meisten mitbekommen haben, habe ich seit diesem Jahr ein eigenes Boot am See liegen, das auch für das Schleppfischen geeignet ist, jetzt meine Frage:

Letztes Jahr war ich gut 2 Wochen mit einem guten Kumpel unterwegs, während dieser Zeit ( mitte August ) sind wir sehr oft schleppen gewesen, konnten auch einige schöne Zander und Hechte erbeuten, jedoch standen zu dieser Zeit die Fisch auch flach, sodass man nicht vorbleien musste.....
Als mein Kumpel von dem ich damals viele Tipps zum Schleppen bekommen habe, dann aber wieder nach Augsburg zum Studieren musste, wollte ich es selbst nochmal versuchen, aber da viel mir auf, dass die Hechte und Zander viel tiefer standen, wie komme ich jetzt dann da runter? Diese Frage stellte ich mir sehr lange und war auf der Suche nach Tipps!

Nach langem Suchen kahm ich aber nur eben auf die besagte Vorbebleiung und eine Art Plastik Tauchschaufel vorzuschalten, aber sind dies alle Methoden die es gibt?

Dann noch eine weitere Frage, wie lange und was für ein Wurfgewicht haben eure Schleppruten? Ich möchte mir auf dieses Jahr eine neue Schleppausrüstung gönnen....
Was für Rollen benutzt ihr, normale große robuste Stationärollen oder Round Profile Multirollen?

Wie weit ist es sinvoll hinter dem Boot her zu schleppen? Denn am Schluchsee muss man ja die Segelboote beachten......

Schon mal danke für die Antworten!

Viele Grüße

Joachim
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#2
Hallo Joachim,

Du hast ja die möglichen Alternativen wie Tauchhilfe und Vorbleien schon aufgezählt, da bleiben eigentlich nur noch Downrigger und Tieftauchwobbler zu nennen.
Letztere bevorzuge ich persönlich um auf Tiefe zu kommen, da ich dabei nichts störendes in der Schnur habe, und so auch das "Spiel" meiner Köder sehen kann.
Mit diesen kannst Du je nach Modell bis auf ca. 12 Meter Tiefe kommen, darüber helfen dann nur noch die oben beschriebenen Methoden, die ich aber nur selten anwende.
Meine Schleppruten sind zwischen 2,70 bis 3,00 Meter lang, und haben WG von 80 bis 120 Gr.
So kann ich genau die richtige Aktion für meine "Lieblingswobbler" abstimmen, und ich hake so auch fast 100% der Bisse ohne erst selbst die Rute zum Anhieb in die Hand nehmen zu müssen, was dann oft zu lange dauern kann!
Aber auf Grund meines bevorzugten Zielfisches habe ich fast immer die zwei gleichen Ruten im Einsatz.
Als Rollen fische ich ausnahmslos ABU-Multirollen in der 6000er-Größe und fahre schon seit Jahren gut damit!
Als Schlepplänge gebe ich ca. 30-50 Meter aus, je nach Lauftiefe meiner Wobbler, manchmal aber auch erheblich länger.
Auch beim Einsatz meiner Sideplaner ist oft mehr Schnur draußen, bedingt duch den "Knick".

Gruß Martin
Wenn ich ne´n (Schluch-) See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Zitieren
#3
Hi Martin,

Super vielen Dank, du hast mir wrklich schon sehr weitergeholfen!

Habe mir über den Winter schon ein wirklich kleines Köderrepotwar angeschafft, damit es am 16.05. gleich los gehen kannBig Grin

Dazu gehören folgende:

[Bild: schleppi1su7inql8.jpg]
Illex Maq Squad 115 Suspendend in Ablette

[Bild: schleppi2dkfaugho.jpg]
Illex Deep Dive Arnaud 110 in Aurora Black

[Bild: schleppi3joul9pyd.jpg]
Illex Maq Squad 128 Suspendend in Pike

[Bild: schleppi4fpejn2bh.jpg]
Illex Jason Gravedigger 110 Suspendend in Ayu

Und nun noch meine 2 absoluten Killer:Big Grin

[Bild: schleppi590kmvxr5.jpg]
Illex Jerk Freddy 170 Floatent

und nun noch ein Swim Bait, der knapp unter der Oberfläche läuft, für die flachen Buchten auf Groß-HechtWillhaben

[Bild: schleppi6zf08h2de.jpg]
Illex Super Freddy Real Swim 195

Ich denke ich werde mir dann demnächst noch welche von der Makre Sebille bestellen, denn diese gefallen mir auch sehr gut!

Was für eine Aktion haben denn deine Ruten die du zum Schleppen verwendest, ich denke mal am optimalsten ist ja dann eine gut ausgeprägte Spitzenaktion, damit du gut erkennen kannst ob der Bait läuft oder sich in einem Blatt oder ähnliches verfangen hat..... Bei diesem Typ hast du ja dann auch genug Rückrad um auch mal die Kopfstöße eines dicken Zanders abzufedern!?

Ich denke ich werde mir ebenfalls 2 gleiche Ruten kaufen, sieht ja auch besser aus Wink aber nur in 2.40m Länge und einem Wurfgewicht mit +/- 60 - 100gr.....

Als Rollen kann ich mich nicht so recht entscheiden, denn die gescheiten Multirollen sind ja doch meist erheblich teurer als eine gute Stationärrolle, und da ich ja eigentlich eher mich auf das feine Spinnfischen auf Barsch spezialiseirt habe, habe ich dort auch schon sehr viel Geld stecken lassen.....

Viele Grüße

Jogi
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#4
Hallo Schluchseeangler,
möchte auch noch meinen Senf dazugeben.
Als Köder kann ich dir als Illex Freak noch den Illex Carrie empfehlen. Das gute an dem Wobbler ist, dass er zwei Einhängeösen hat. Auf der einen läuft er auf 3 Meter und auf der anderen ca 6 Meter. Mit dem kommst ziemlich weit runter.
Falls es noch tiefer gehen sollte, dann kann ich dir den Rapala Deep Tail Dancer empfehlen. Eigentlich bisschen zu klein für nen Hechtköder(11cm) aber er fängt! Er läuft auf ca 9 Meter! Hab damit letztes Jahr im Oktober einen schönen 84cm Hecht im Schluchsee gefangen.


Gruss

Stephan

Änderung am 10.05.2010: Sorry ich hab mich vertan. Der Illex Wobbler heisst nicht Jason sonden Carrie. Bei den ganzen Namen meiner Wobbler kann man leicht ins Schleudern kommen:-)
Zitieren
#5
Hi Stephan,

danke dir für den Tipp, meinst du den mit der Tauchschaufel aus Metall?

Den habe ich mir auch schon angesehen, aber ich denke, dass er auf Grund dieser Tauchschaufel zu starke Vibrationen abgibt, aufgrund von denen vielleicht die Fische doch eher reiß aus nehmen...
Oder fischst du diesen? Vielleicht hast du ja andere Erfahrungen gemacht, ist von mir ja nur eine Spekulation.....

Viele Grüße,

Jogi

PS: Ich denke ich werde mir eher noch große Köder von Imakatsu und Lucky Craft holen....
fishing is life, the rest just details!
Zitieren
#6
ja genau den mit der Metallschaufel meine ich.
Ich fische diesen Wobbler selbst. Hab ihn mir aber erst Ende letztes Jahr gekauft.
Ich war letzte Woche für 1 Woche an der Müritz/Kölpinsee und habe ihn dort Probe gefischt. In der vorderen Öse macht er ausladende Wobbelbewegungen. In der hinteren Öse läuft er dann auf maximal Tiefe und wobbelt in engerer Frequenz. Kann schon sein, dass er dann zu viel rumzappelt! Ich habe ihn in der Farbe "Bone"
Ich habe darauf nix gefangen wobei er für so flache Seen wie der Kölpin viel zu tief läuft. Deshalb habe ich ihn auch nur kurz gefischt. Flachlaufende Wobbler und vorallem Jerkbaits liefen deutlich besser.
Mal sehen ob er am Schluchsee seine Fische fängt und ich positives berichten kannBig Grin

Gruss

Stephan
Zitieren
#7
Jogi, was mir aufgefallen ist, die meisten Farben von Deinen aufgeführten Illex Wobblern sind nicht mehr lieferbar. (Beitrag ist ja auch aus dem Jahr 2010) Denke wenn man sich mit den Farben an den heimischen Fischen orientiert, sollten diese auch zum Erfolg führen.

Gruss Hans
Zitieren
#8
Hat jemand am Schluchsee Erfahrungen mit diesem Schleppsystem, wenn ja für welche Köderlänge?
Wie tief läuft der, der wird doch bestimmt ohne Pose eingesetzt?
http://www.angeln-shop.de/de/shop/1cf504...etail.aspx
http://www.angler-oase.de/index.html?sch...ysteme.htm

Gruss Hans
Zitieren
#9
Hallo Hans,

dieses Schleppsystem wird auch am S-See für tote Köfis von ein paar Jungs eingesetzt, mit durchaus vorzeigbaren Ergebnissen!
Sie werden, wie Du schon richtig vermutet hast, ohne Pose im direkten Zug verwendet.
Ich selbst habe damit aber noch keine Erfahrungen gemacht, sollte man echt auch mal probieren! Rolleyes

Gruß Martin
Wenn ich ne´n (Schluch-) See seh, brauch ich kein Meer mehr!
Zitieren
#10
Danke Martin, habe mal 2 Größen bestellt.
Gruss Hans
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Einflüsse vom Mond auf das Fressverhalten Fisher 5 5.582 26.01.2007, 23:39
Letzter Beitrag: Veit

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste