A&A-Anglerforum

Normale Version: Groß forellen
Du siehst gerade eine vereinfachte Darstellung unserer Inhalte. Normale Ansicht mit richtiger Formatierung.
Seiten: 1 2
Hallo, bald ist bei meinem Kumpel Großforellen angeln und ich wollte mal fragen was die besten Köder sind? und auch Schnur weil die sagten 30ger Schnur für 2.5 kg Forellen, aber ich finde das ist ein bisschen übertrieben, weil ich habe 24ger auf meiner Rolle die 4,7kg hält. Was sagt ihr was sollte ich als Köder und Material nehmen??Anangler
Hallo,

bei der Schnur kommt es doch meiner Meinung nach auf die Tragkraft, weniger auf die Stärke an. Also reicht Deine Schnur sicher.

Köder ist schwer zu sagen, kommt auch auf die Angelmethode an. Ich würde bei Naturköder auf Bienenmade, Tauwurm, oder Mitswurmbündel setzen. Dosenmais ist je nachdem eine Alternative, dann aber mehrere Körner.

Gruß Gast
30er ist doch Schwachsinn Wink
Habe Forellen bis 8kg gefangen, meistens am 16er Vorfach, im Drill ist noch nie die Schnur gebrochen. Ab und zu mal beim Biss, aber dann war das auch meine Schuld.
Ansonsten ist es alles kein Ding. Bremse sauber einstellen und die Sache läuft Wink
Du musst der Forelle halt nur genug Zeit geben und sie vernünftig ausdrillen...

Große Forellen sind gar nicht so einfach zu fangen, gerade beim Köder ist hier weniger oft mehr.
Also bloß keine zu großen Köder nehmen (sehe oft Leute die dann mit nem 20gr Effzet aufschlagen, große Fische fressen ja bekanntlich große KöderWink ).
Immer aktiv fischen, am besten gehts mit Sbirolino. An Ködern kannst du die ganze Palette durchprobieren, von geschleppten Würmern, über Streamer, bis zu Mini-Twistern oder KöFis.

Auch ganz wichtig: Je größer die Forelle, desto schlauer und vorsichtiger wird sie i.d.R. Daher vernünftig lange Vorfächer (nicht unter 3m) verwenden, stärker als 0,20mm würde ich auch auf gar keinen Fall nehmen. Probleme sollte es damit, wie bereits oben gesagt, nicht geben. Du hast ja genug Platz im Forellenpuff und Hindernisse gibt es meistens auch nicht.
Gilt allerdings auch nur für'n Puff. An der Küste wäre es ein ganz anderes Thema Wink
OK, aber Kunstköder und schleppen ist verboten. Ich werde dann mit meiner 24ger Schnur angeln. 8ter Haken 2.50m Vorfach unten schwimmendes Powerbait, 4gramm Pose 3Meter Angel und an meiner anderen Angel ist sowieso 28schnur die werde ich drauf lassen und dann genauso nur andere Köder z.B. Tauwürmer, Bienenmaden, normale Angelmaden und Mistwürmer
Halt die Pose aber in Bewegung Wink
Ein wenig Zupfen etc. wird ja nicht verboten sein.

Die andere würde ich dann aber mit Grund machen, auftreibender Köder...Hier auch mit der Vorfachlänge experimentieren, irgendwann findest du die Fische.
Entweder Powerbait als Köder, oder diese großen Lachseier von Berkley. Die haben einen Durchmsser von ca. 1cm und sind in einer "Kette" im Glas. Ich nehme immer 2 aus der Kette raus, hänge einen an den Haken un dgut ist.
2 von den "Eiern" ziehen problemlos auhc noch ein 2,50m Vorfach gestreckt vom Grund hoch.

Konzentriere dich aber trotzdem auf die Posenrute und halte die Pose in Bewegung!
Könnte zwar schon als Schleppen durchgehen, aber naja Angle
Ok,also die Rute mit der dicken Schnur auf Grund und die andere mit Pose? und dann als Köder einfach rum schauen was am besten geht und hoffen das was Dickes dran geht.
ahmmm...eine Frage noch. Gehen Heuschrecken auch jetzt im Winter, wenn man die auf Grund anbietet? weil im Zoohandel bekommt man sowas ja für Leguane oder sowas.
Denke nicht...
Im Herbst an der Oberfläche angeboten isses jedoch 'ne Bank Wink
also, brauch ich keine kaufen, weil die zappeln ja unter Wasser mit den Beinen und so. Sonst wollten wir noch mit Powerbait, Bienmaden, Tauwürmer und Mehlwürmer nehmen.
Naja aber nach einer Minute ist dat Viech auch ertrunken und zappelt nicht mehr Wink
Achso...muss auch ehrlich sagen, dass ich mit denen aus der Zoohandlung lange nicht so gut wie mit denen, die ich direkt am See gesammelt habe, gefangen habe...
Seiten: 1 2