Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
was verwendet ihr als karpfenköder
#1
hallo
da ich ein begeisterter karpfenangler bin habe ich schon viele köder ausprobiert am fängigsten war noch immer der gute alte mais was verwendet ihr als karpfenköder und mit welchem köder hattet ihr die grössten erfolge würde mich einfach mal so intressieren vl kann ich mal was neues ausprobierenBiggrin
Antworten
#2
Ich beim Karpfenansitz immer eine mit mais, eine mit ready-made Boilies(Flusskrebs,Fischmehl) und eine mit self-mades(Hanf,Vanille,Kakao).
Im durchschnitt sind die Karpfen auf Mais zwar wesentlich kleiner(5-10Pfund),aber dafür auch Zahlreicher.Und wenn man sich durch die kleinen durchgefischt hat, kommen meist auch größere.
Antworten
#3
es stimmt bei mir ist es auch so das die karpfen auf mais kleiner sind aber vl sind ja die grossen schon öfters auf den mais trick reingefallen und werden vorsichtiger ubrigens meine self made boilies sin auch aroma hanf-kakao+vanillezucker und sind sehr fängig Biggrin
Antworten
#4
Wollte mal fragen was für Mais ihr benutzt?

Antworten
#5
hi
also ich benutze immer den ganz normalen mais aus dem supermarkt der ist am billigsten und trotzdem fängig
Antworten
#6
Wenn ich überhaupt mal gezielt auf Karpfen gehe, dann verwende ich Dosenmais. Ich habe aber auch schon einmal Hartmais probiert. Dosenmais ist aber einfacher zu handhaben und sofort einsatzbereit.

Gruß
Wassermann
Gruß
Wassermann

Miteinander diskutieren ist besser, als gegeneinander.
Antworten
#7
Ich sehe das genauso wie Wassermann.
Gehe selten auf Karpfen, und wenn ich mal gehe, dann nur mit Mais oder Maden.
Wind ist nur ein mentales Problem! (H. Mortensen)
Antworten
#8
Nun muss ich leider zur meiner Schande gestehen das ich zwar seit ich 12Jahre alt bin Angle aber noch nie etwas mit Mais gefangen habe.
Gut kann dummer Zufall sein aber immer wenn ich lese Mais Mais Mais gehen bei mir die Nackanhaare hoch.
Aber ich werde es noch einmal Testen ob etwas bei uns damit geht.

Gruß Mario

Antworten
#9
Hartmais ist 100% um einiges besser als der Dosenmais.
1. Wenn man ihn kocht,riecht er mehr als der Dosenmais
2. Er hält auch die Attacken von kleinen Rotfedern aus, was bei dem weichen Dosenmais nicht der Fall ist.Der ist schon weggefressen,bevor die Karpfen ihn überhaupt bemerkt haben
Antworten
#10
Ich habe meine größten Karpfen bisher mit Frolic gefangen. An der Saale fange ich damit im Sommer oft mehrere Karpfen an einem Vormittag die im Schnitt um die 70 cm haben. Auch ein paar richtige Wasserscheine zwischen 80 und 90 cm habe ich mit den Hunderingen schon landen können. Doch nicht nur Karpfen lieben Frolic, auch große Döbel, Brassen und Zährten beißen oft zu.
Wichtig ist es meiner Meinung nach das Frolic an einer Festbleimontage mit Haarvorfach anzubieten. Fehlbisse sind dabei eine absolute Ausnahme und wenn dann stammen sie auch nur von Weißfischen. Das Blei muss bei dieser Angelei ein Gewicht von mindestens 80 g, besser sogar 120 g haben. Das Vorfach sollte möglichst kurz sein, 30 cm Länge sind das Maximum. Als Hauptschnur benutze ich eine 0,30 mm Monofile, als Vorfach hatte sich nach diversen Test und leider auch einigen abgerissenen Karpfen 0,30er - 0,35er Fluorocarbon als bestes Matarial erwiesen. Mit speziellen Karpfenvorfächern aus geflochtenem Matarial hatte ich häufig Fischverluste. Jedoch nicht aufgrund mangelnder Tragkraft sondern weil das Vorfach an Steinen und Muscheln aufgerieben wurde. Dies war daran zu erkennen, dass es stets in der Mitte und nie am Knoten gerissen ist. Mit Fluorocarbon hatte ich erfreulicherweise keine Karpfenabrisse mehr, denn das Material ist äußerst abriebfest. Um erfolgreich mit Festblei und Frolic zu fischen ist auch ein nadelscharfer Haken in hoher Qualität wichtig. Größe 4 - 6 sind am besten. Ich binde mir die Karpfenvorfächer dann auch immer selbst.
Auch mit Maden, Mais und Schwimmbrot habe ich viele Karpfen gefangen, jedoch meistens kleinere Exemplare. Vorallem im zeitigen Frühjahr sind zumindest Maden und Mais eine sehr gute Wahl um an Vereinsteichen, wo regelmäßig Karpfen besetzt werden die ersten Fänge zu machen. Dafür lasse ich das grobe Zeug aber zu Hause und greife lieber zur Matchrute mit einer sensibelen Posenmontage. Spannende Drills sind da selbst bei nem 50er Kärpfchen schon vorprogrammiert.
Petri Heil wünscht Veit!

Und immer dran denken:
Nicht jeder Fisch muss in die Pfanne!
Antworten


Möglicherweise verwandte Themen...
Thema Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
  Wie macht ihr eure Boilies? ribak 1 8.805 01.09.2013, 15:26
Letzter Beitrag: scopexx
  Karpfenköder die 2te Mario2310ga 3 5.080 10.09.2010, 15:01
Letzter Beitrag: swot
  Köder für Graskarpfen Qualle 13 12.210 05.06.2010, 16:47
Letzter Beitrag: swot
  bester köder Qualle 24 15.608 19.08.2008, 20:03
Letzter Beitrag: Qualle

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste